Red Bull veschiebt Start seines globalen TV-Senders

Red Bull veschiebt Start seines globalen TV-Senders

Der Energy Drink-Produzent Red Bull verschiebt nach einem Bericht der "Salzburger Nachrichten" den Start seines globalen TV-Senders. Red Bull TV hätte ab Oktober 2016 als weltweiter Fernsehsender mit Inhalten von Extremsport über Abenteuer, Musik und Gaming bis hin zu Heimatkultur starten sollen, nun soll das Projekt zumindest um ein halbes Jahr verschoben werden.

In den "Salzburger Nachrichten" ist von "organisatorischen Schwierigkeiten" die Rede. Besonders die Lizenzierung in den einzelnen Märkten scheint offenbar schwieriger als gedacht. "Wir bitten um Verständnis, dass wir strategische Pläne nicht weiter kommentieren. Der gesamte Medienmarkt entwickelt sich rasant in die digitale Richtung. Wir sind heute schon auf mehr oder weniger allen digitalen Verbreitungsformen verfügbar, sehen dort auch unseren Schwerpunkt und entwickeln Red Bull TV konsequent weiter", teilte der Red Bull-Konzern offiziell mit.

Werbung, Marketing & PR

Markenwertstudie: Google bleibt Erster vor Apple und Microsoft

Werbung, Marketing & PR

Confare IDEAward 2017 – das sind die Gewinner

Judith Schinnerl und Thomas Rybnicek (META/MMO)

Werbung, Marketing & PR

Medienbeobachter META & MMO bündeln ihre Kräfte