Ein ORF macht den Sommer: Das Kulturprogramm der kommende Monate

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, aber der ORF den Kultursommer: Mit der Präsentation der Festival- und Musikvorhaben am Mittwochabend hat der ORF den Startschuss für das Kulturprogramm der kommenden Monate gegeben - und alles, was im Festspielsektor des Landes Rang und Namen hat, war zur Präsentation in Wien erschienen. Neu im Reigen sind dabei heuer die Tiroler Festspiele Erl.

Ein ORF macht den Sommer: Das Kulturprogramm der kommende Monate

Gioachino Rossinis letzte Oper "Guglielmo Tell", szenische Eröffnungspremiere von Erl am 8. Juli, wird von ORF 2 am 30. Juli (ab 22.20 Uhr) gezeigt - allerdings nicht in der Festivalfassung, sondern einer gekürzten TV-Version, die Festivalleiter Gustav Kuhn mit Fernsehregisseur Felix Breisach erarbeitet hat. Der Oper selbst widmet ORF 2 am 17. Juli (ab 9.05 Uhr) eine "matinee".

Der offizielle Startschuss für den ORF-Kultursommer fällt aber wieder mit der Sommernachtsgala aus Grafenegg am 17. Juni (ab 21.20 Uhr auf ORF 2), wobei zum dortigen 10. Jubiläumsjahr Stars wie die Sopranistin Olga Peretyatko, Bassbariton Bryn Terfel oder Hausherr Rudolf Buchbinder am Piano angekündigt sind. Auch die Festivaleröffnung am 19. August mit Stars wie Klaus Florian Vogt oder Rene Pape wird auf ORF 2 (ab 21.20 Uhr) ausgestrahlt. Hinzu kommen noch am 4. September auf ORF III das Grafenegg-Konzert des European Union Youth Orchestra unter Bernard Haitink (ab 20.15 Uhr) sowie Dokumentationen und "Kultur Heute Spezial"-Sendungen.

Ansonsten bestreiten aber auch heuer wieder die Salzburger Festspiele zentral das ORF-Kulturprogramm, wenn etwa Richard Strauss' Spätwerk "Die Liebe der Danae" in der Inszenierung von Alvis Hermanis am 12. August auf ORF 2 zu sehen ist (ab 21.20 Uhr). Die Neuproduktion von Charles Gounods "Faust" unter anderen mit Piotr Beczala ist am 27. August ab 20.15 Uhr auf 3sat angesetzt. Und die Uraufführung von Thomas Ades' "The Exterminating Angel" unter Leitung des Komponisten wird von Ö1 am 28. Juli (ab 19 Uhr) live übertragen. 3sat bringt am 20. August das Konzert von Yuja Wang, Lionel Bringuier und der Camerata Salzburg, gefolgt von der Dokumentation "Through the Eyes of Yuja Wang".

Von den Bregenzer Festspielen steht am 20. Juli auf ORF III die heurige Hausoper "Hamlet" von Franco Faccio mit den Wiener Symphonikern am Programm. Zusätzlich läuft am 17. Juli "Karl Böhm dirigiert: Ludwig van Beethoven - 9. Symphonie" vom Eröffnungsakt 1980, während Ö1 am 9. September eine Aufzeichnung der Uraufführung "Staatsoperette" nach dem Stück von Otto M. Zykan bringt. Am 4. September, kurz vor der Wiener Premiere, bringt die "matinee" hierzu eine Dokumentation. 3sat blickt indes zurück und zeigt die Vorjahresinszenierung von Jacques Offenbachs "Hoffmanns Erzählungen" am 18. Juni und am 17. September Puccinis "Turandot" von der Seebühne.

Römersteinbruch St. Margarethen heuer mit "Liebestrank"

Wenn im Römersteinbruch St. Margarethen Gaetano Donizettis "Liebestrank" getrunken wird, ist auch ORF III mit von der Partie und strahlt am 7. August (ab 20.15 Uhr) die Inszenierung von Philipp Himmelmann aus. Zusätzlich wird die Eröffnung am 5. Juli mit einem "Kultur Heute Spezial" (ab 19.50 Uhr) flankiert. Auch die Nachbarschaft von den Seefestspielen Mörbisch wird bedacht, überträgt ORF III doch die heurige Revueoperette "Viktoria und ihr Husar" am 24. Juli (ab 20.15 Uhr) - ebenfalls unterfüttert mit einem "Kultur Heute Spezial" (am 7. Juli) von vor Ort. Dass man Hochkultur nicht nur vom hohen Rosse aus betrachten kann, stellen die "Seitenblicke" unter Beweis, die sich oftmals bei den Premierenfeiern unter die Gäste mischen. Das ORF-Frühfernsehen "Guten Morgen Österreich" wird zusätzlich den Sommer über immer wieder an verschiedenen Festspielorten zu Gast sein. Den Reigen der Festspielübertragungen runden die Eröffnungen in Bregenz und Salzburg sowie eigene Kulturmontag- (1. August) und Kulturzeit-Ausgaben (5. August) ab. Und Ö1 bietet in Summe 160 Übertragungen von 35 heimischen Festivals, darunter alleine 22 Konzerte und Opern der Salzburger Festspiele.

Abseits der großen Festivaltanker kommen aber auch zahlreiche kleine Partyboote zu Ehren, wenn etwa am 3. Juli auf ORF III "Golden Times: Thomas Hampson & The Philharmonics in Concert" aus dem Wiener Konzerthaus übertragen wird oder Elina Garancas "Klassik unter Sternen" aus dem Benediktinerstift Göttweig am 10. Juli in ORF III seine ORF-Premiere feiert. Von der Grazer styriarte ist am 23. Juli zeitversetzt Beethovens 9. Symphonie in ORF III und auf 3sat zu erleben, für die nach dem Tod von Nikolaus Harnoncourt Andres Orozco-Estrada den Concentus Musicus dirigiert. Und aus dem Stadttheater Baden ist am 11. September die Operette "Die Gold'ne Meisterin" auf ORF III zu sehen.

"Day of Rock" im August

Beim ORF-Kultursommer steht jedoch nicht nur die E- sondern auch die U-Musik am Programm, wenn am 15. August auf ORF III ein ganzer "Day of Rock" mit legendären Konzerten gefeiert und von 24. bis 26. Juni jeden Abend ein Donauinselfest-Spezial gesendet wird. Ö1 überträgt zusätzlich an allen drei Festivaltagen live aus dem Kulturzelt. Und FM4 beleuchtet sonntäglich vier Stunden lang unter dem Titel "FM4 - Your Festivalradio" die kleinen und großen Festivals des Landes. Daneben regieren in 3sat von 30. Juni bis 3. Juli die 40. Tage der deutschsprachigen Literatur aus Klagenfurt, an deren Ende der Bachmann-Preis verliehen wird. Und zahlreiche Dokumentationen zu weiteren Anlässen wie dem 35. Todestag von Zarah Leander, dem 90. Geburtstag von Ingeborg Bachmann oder dem 100. Geburtstag von Maxi Böhm runden das Angebot ab.

"Das sagt sehr viel aus über unser Land", freute sich ORF-Kulturchef Martin Traxler über Österreichs Kulturaffinität, die sich nicht zuletzt am Rekordbesuch beim Sommernachtskonzert in Schönbrunn gezeigt habe: "Dann kann dieses Land nicht ganz schlecht sein." Heuer schlage man im ewigen Wettstreit beim Kulturprogramm jedenfalls sogar die deutlich größere BBC, freute sich Generaldirektor Alexander Wrabetz. Schließlich sei ihm der öffentlich-rechtliche Kulturauftrag persönlich die liebste seiner vielen Pflichten.

Oliver Köttnitz, Senior Manager Media & Entertainment Horváth & Partners Düsseldorf

Wie die Medienindustrie von Covid-19 profitiert

Robust und krisensicher wie kaum eine andere Branche: Der Medienkonsum …

Digital Marketing: Das Business und der Inhalt entscheiden

„Kennt und versteht der Berater unser Geschäft?“ Das ist oft die …

Constantius Award 2021

Constantius Award - die „Oscar“-Verleihung für Berater

Österreichs Berater, Buchhalter und IT-Dienstleister waren in der …

Posing und Posting: Influencer-Marketing zieht weiter an

Unternehmen stocken ihre Budgets und Ressourcen für Influencer-Marketing …