ORF ist einer der reichsten Sender in Europa

ORF ist einer der reichsten Sender in Europa

Der ORF zählt zu den reichsten Rundfunkanstalten Europas. Dies geht aus dem Bericht "Funding of Public Service Media 2015" der European Broadcasting Union (EBU) hervor, die der "Standard"-Journalist Harald Fidler für sein Projekt dieMedien.at aufbereitet hat.

Der ORF ist demnach bei den Einnahmen die fünftgrößte Radio- und Fernsehanstalt in Europa. Vor dem heimischen Öffentlich-Rechtlichen liegen nur die deutsche ARD, die britische BBC, die italienische RAI sowie die Schweizer SRG (Schweiz). Für die Erhebung der Sender-Finanzen wurden Daten aus rund 40 Ländern erhoben. Beim nationalen Umsatz liegt Österreich mit dem ORF mit 1,01 Milliarden Euro an sechster Stelle. Bei den kommerziellen Einnahmen in Prozent des Umsatzes liegt Österreichs öffentlich-rechtlicher Sender hinter Malta und Polen auf Platz drei. 42 Prozent des ORF-Umsatzes sind demnach kommerzielle Einnahmen.

Werbung, Marketing & PR

Markenwertstudie: Google bleibt Erster vor Apple und Microsoft

Werbung, Marketing & PR

Confare IDEAward 2017 – das sind die Gewinner

Judith Schinnerl und Thomas Rybnicek (META/MMO)

Werbung, Marketing & PR

Medienbeobachter META & MMO bündeln ihre Kräfte