Magazine gegen Bezahlung: NZZ setzt auf Content Marketing

Magazine gegen Bezahlung: NZZ setzt auf Content Marketing

Die NZZ Content Solutions soll für Werbekunden kommerzielle Magazine, Beilagen und digitale Lösungen entwickeln. Video und digitales Storytelling sind in Planung.

Die NZZ-Mediengruppe steigt ins Content Marketing ein: Die Werbeverkaufsorganisation NZZ Media Solutions hat auf Anfang Jahr eine neue Abteilung gegründet. NZZ Content Solutions realisiert für Werbekunden kommerzielle Magazine, Beilagen und digitale Lösungen.

Die neue Abteilung sei gruppenübergreifend aufgestellt, teilte die NZZ-Mediengruppe am Donnerstag mit. Sie bietet Kunden sämtliche Dienstleistungen - von der Konzeption über die Redaktion bis zur Realisierung in Print und digital.

Zum Angebot gehören Kundenbeilagen in den Titeln der NZZ-Mediengruppe, eigenständige Unternehmensmagazine und künftig auch Video und digitales Storytelling. Dabei werde eine klare Trennung zwischen der Redaktion und der neuen Abteilung sichergestellt.

Content Marketing werde im Markt immer wichtiger, wird Veit Dengler, CEO der NZZ-Mediengruppe, in der Mitteilung zitiert. Elmar zur Bonsen übernimmt die Leitung von NZZ Content Solutions. Zur Bonsen leitet seit 2013 die Studiengänge Brand Journalism und Professionelle Medienarbeit am MAZ, der Schweizer Journalistenschule in Luzern.

In Österreich liegen keine Pläne in diese Richtung vor, wie nzz.at gegenüber einem Redakteur von trend.at auf Twitter erwähnte:

Werbung, Marketing & PR

Markenwertstudie: Google bleibt Erster vor Apple und Microsoft

Werbung, Marketing & PR

Confare IDEAward 2017 – das sind die Gewinner

Judith Schinnerl und Thomas Rybnicek (META/MMO)

Werbung, Marketing & PR

Medienbeobachter META & MMO bündeln ihre Kräfte