Ex-Chef von kurier.at gründet Agentur für Content Marketing

Ex-Chef von kurier.at gründet Agentur für Content Marketing

Zuletzt war George Nimeh als Chief Digital Officer bei kurier.at tätig, nun hat er mit "Nimeh & Partners" eine Agentur gegründet, die sich mit Digitalstrategie und Contentmarketing beschäftigt.

Für Unterhaltung hatte Nimeh vergangenen Herbst mit einem kurzweiligen Vortrag auf der Innovationskonferenz TEDxVienna gesorgt. Seine Kernaussage: Über 200 Millionen Menschen weltweit verwenden Adblocker und teilen der Medien- und Werbebranche somit mit, dass sie kein Interesse an Online-Werbung haben - daher braucht es Alternativen. Dieses Problem möchte er lösen.

George Nimeh spricht über Alternativen zur Online-Werbung

Nimehs neue Agentur soll "an der Schnittstelle von Digital Strategie, Innovation, Content Marketing, Marktforschung und Produktentwicklung" agieren - „the agency for changing times“ lautet der schwungvolle Slogan des frischen Unternehmens. Mit seiner Agentur will Nimeh "den entscheidenden Paradigmenwechsel in der Werbekommunikation, von einer Einbahnkommunikation hin zu einer responsiven Kommunikation, die die Begeisterung und das Interesse der Zielgruppe gewinnt, für seine Kunden vollziehen". Wien sei die Stadt mit der besten Lebensqualität der Welt, so Nimeh: "Ich will, dass sie auch die Stadt mit der besten digitalen Kommunikation wird."

Zuvor war der gebürtige Amerikaner bei der New York Times und bei Red Bull tätig.

Christian Schneider, Digitalchef bei FCA

Werbung, Marketing & PR

"Die Digitalbranche ist zu sehr auf Klicks fixiert"

XXXLutz Marketingleiter Thomas Saliger (li.) und Premedia-CEO Wolfgang Erlebach.

Wirtschaft

Digitalisierung bei XXXLutz: Werbung automatisch persönlich

Werbung, Marketing & PR

Markenwertstudie: Google bleibt Erster vor Apple und Microsoft

Werbung, Marketing & PR

Confare IDEAward 2017 – das sind die Gewinner