2 Millionen Euro Förderung für Dokumentarfilme

Vom Fernsehfonds Austria gibt es heuer eine Förderung für Dokumentarfilme in Höhe von zwei Millionen Euro. Damit soll für Dokumentarfilmer Planungssicherheit geschaffen werden.

2 Millionen Euro Förderung für Dokumentarfilme

Der Fernsehfonds Austria hat für das laufende Jahr erstmals eine Förderung in der Höhe von zwei Millionen Euro für Dokumentarfilme fixiert. Ein vergleichbares Fördervolumen habe es in den vergangenen Jahren zwar nicht gegeben, allerdings sei dies den Richtlinien gemäß möglich, teilte man am Dienstag mit.

"Mit dieser 'Reservierung' möchten wir für Dokumentarfilmerinnen und Dokumentarfilmer Planungssicherheit schaffen. Die Förderpraxis der letzten Jahre hat nämlich gezeigt, dass Dokumentationen allzu oft das Nachsehen hatten, weil oftmals einige wenige große Projekte ein anteilsmäßig großes Stück des Förderkuchens erhielten und daher weniger Förderungen für Dokumentationen übrig blieben", so Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR für den Fachbereich Medien.

Zum ersten Antragstermin hat es insgesamt 43 Projekteinreichungen gegeben, 29 davon entfielen auf Dokumentarfilme. Eine Entscheidung darüber, welche Vorhaben gefördert werden, fällt Anfang April.

Oliver Köttnitz, Senior Manager Media & Entertainment Horváth & Partners Düsseldorf

Wie die Medienindustrie von Covid-19 profitiert

Robust und krisensicher wie kaum eine andere Branche: Der Medienkonsum …

Digital Marketing: Das Business und der Inhalt entscheiden

„Kennt und versteht der Berater unser Geschäft?“ Das ist oft die …

Constantius Award 2021

Constantius Award - die „Oscar“-Verleihung für Berater

Österreichs Berater, Buchhalter und IT-Dienstleister waren in der …

Posing und Posting: Influencer-Marketing zieht weiter an

Unternehmen stocken ihre Budgets und Ressourcen für Influencer-Marketing …