2 Millionen Euro Förderung für Dokumentarfilme

2 Millionen Euro Förderung für Dokumentarfilme

Vom Fernsehfonds Austria gibt es heuer eine Förderung für Dokumentarfilme in Höhe von zwei Millionen Euro. Damit soll für Dokumentarfilmer Planungssicherheit geschaffen werden.

Der Fernsehfonds Austria hat für das laufende Jahr erstmals eine Förderung in der Höhe von zwei Millionen Euro für Dokumentarfilme fixiert. Ein vergleichbares Fördervolumen habe es in den vergangenen Jahren zwar nicht gegeben, allerdings sei dies den Richtlinien gemäß möglich, teilte man am Dienstag mit.

"Mit dieser 'Reservierung' möchten wir für Dokumentarfilmerinnen und Dokumentarfilmer Planungssicherheit schaffen. Die Förderpraxis der letzten Jahre hat nämlich gezeigt, dass Dokumentationen allzu oft das Nachsehen hatten, weil oftmals einige wenige große Projekte ein anteilsmäßig großes Stück des Förderkuchens erhielten und daher weniger Förderungen für Dokumentationen übrig blieben", so Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR für den Fachbereich Medien.

Zum ersten Antragstermin hat es insgesamt 43 Projekteinreichungen gegeben, 29 davon entfielen auf Dokumentarfilme. Eine Entscheidung darüber, welche Vorhaben gefördert werden, fällt Anfang April.

Christian Schneider, Digitalchef bei FCA

Werbung, Marketing & PR

"Die Digitalbranche ist zu sehr auf Klicks fixiert"

XXXLutz Marketingleiter Thomas Saliger (li.) und Premedia-CEO Wolfgang Erlebach.

Wirtschaft

Digitalisierung bei XXXLutz: Werbung automatisch persönlich

Werbung, Marketing & PR

Markenwertstudie: Google bleibt Erster vor Apple und Microsoft

Werbung, Marketing & PR

Confare IDEAward 2017 – das sind die Gewinner