Finanzdirektor Richard Grasl verlässt ORF

Richard Grasl, kaufmännischer Direktor des ORF, und Verlierer der Generaldirektoren-Wahl im Augustm scheidet mit 1. November 2016 aus dem Unternehmen aus.

Finanzdirektor Richard Grasl verlässt ORF

Schneller als erwartet scheidet Richard Grasl, der kaufmännische Direktor des ORF, aus dem Unternehmen aus. Grasl war im August erfolglos in der ORF-Wahl als Gegenkandidat zu Generaldirektor Alexander Wrabetz angetreten. Nach der verlorenen Wahl war sein Austritt aus dem ORF bereits fix, sein Vertrag wäre allerdings noch bis Jahresende gelaufen.

Grasl, der Wrabetz um die vorzeitige Auflösung seines Vertrages gebeten hat, will in die Privatwirtschaft wechseln.

Oliver Köttnitz, Senior Manager Media & Entertainment Horváth & Partners Düsseldorf

Wie die Medienindustrie von Covid-19 profitiert

Robust und krisensicher wie kaum eine andere Branche: Der Medienkonsum …

Digital Marketing: Das Business und der Inhalt entscheiden

„Kennt und versteht der Berater unser Geschäft?“ Das ist oft die …

Constantius Award 2021

Constantius Award - die „Oscar“-Verleihung für Berater

Österreichs Berater, Buchhalter und IT-Dienstleister waren in der …

Posing und Posting: Influencer-Marketing zieht weiter an

Unternehmen stocken ihre Budgets und Ressourcen für Influencer-Marketing …