Britische Zeitung "Independent" stellt Druckausgabe ein

Britische Zeitung "Independent" stellt Druckausgabe ein

Der dramatische Leserschwund zwingt die britische Zeitung "Independent" zur Einstellung ihrer Druckausgabe. Um das Blatt vor dem Aus zu retten, kündigte der russische Eigner Ewgeni Lebedew am Freitag an, ab 26. März nur noch eine Online-Ausgabe anzubieten. "Die Zeitungsbranche verändert sich und dieser Wandel wird vom Leser angetrieben", sagte Lebedew.

Sie zeigten dem vor 29 Jahren gegründeten "Independent", dass die Zukunft digital sei. Von einem Rekordhoch von 400.000 Exemplaren 1989 ist die Auflage auf gut 40.000 Stück eingebrochen. Lebedew betonte, die Online-Zeitung arbeite profitabel.

Viele britische Verlage wie Trinity Mirror und Daily Mail and General Trust leiden unter dem Leserschwund und haben längst den Rotstift angesetzt. In der Vergangenheit haben bereits andere Blätter ihr Heil im Netz gesucht: So gibt es die französische Tageszeitung "La Tribune" seit Jahren nur noch online.

Christian Schneider, Digitalchef bei FCA

Werbung, Marketing & PR

"Die Digitalbranche ist zu sehr auf Klicks fixiert"

XXXLutz Marketingleiter Thomas Saliger (li.) und Premedia-CEO Wolfgang Erlebach.

Wirtschaft

Digitalisierung bei XXXLutz: Werbung automatisch persönlich

Werbung, Marketing & PR

Markenwertstudie: Google bleibt Erster vor Apple und Microsoft

Werbung, Marketing & PR

Confare IDEAward 2017 – das sind die Gewinner