Best of Austria: Foto-Weltrekord in der Wiener Stadthalle

Best of Austria: Foto-Weltrekord in der Wiener Stadthalle

Die Arena der großen Wiener Stadthalle: Hier soll am 29. November Foto-Geschichte geschrieben werden.

Am 29. November startet der Fotograf Martin Rusch in der Wiener Stadthalle einen Weltrekordversuch der speziellen Art. Mit einem 360-Grad-Riesenfoto, das sich aus 10.000 Einzelaufnahmen zusammensetzt, will er in das Buch der Rekorde kommen.

Ein in jeglicher Hinsicht gigantomanisches Projekt will der Fotograf Philip Martin Rusch am 29. November 2016 in der Wiener Stadthalle umsetzen: Mit Hilfe mehreren an der Decke montierten 360-Grad-Kameras will er in einer vollen Stadthalle 9.000 Besucher fotografieren und anschließend aus den der bei der Aktion entstandenen 10.000 Fotos ein riesiges, interaktives Rundum-Panoramafoto erstellen.

Die Idee des seit Jahren in Wien lebenden Amerikaners ist, anhand der Personen auf dem Foto ein anderes Österreich-Bild zu zeigen als das von Dirndl, Lederhosen, Alpenromantik, Walzer und Sachertorte geprägte, das vor allem US-Bürger landläufig von Österreich haben. Sein Foto soll um die Welt gehen und eine inoffizielle Plattform Österreichs im Internet werden.

Botschafter für Österreich

Die Idee ist, dass man sich virtuell im finalen, aus den Einzelaufnahmen zusammengesetzten Foto bewegen und dabei in sämtliche Detailaufnahmen hineinzoomen kann, wobei Informationen zu der jeweiligen Person auf dem Bild eingeblendet werden. Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen können Tickets kaufen und sich mit ihrer Botschaft und URL im Foto platzieren.

So geannte Booster Tickets für Start-ups, die erst im Jahr 2016 gegründet wurden, für Einzelunternehmer und Freiberufler werden um 498 Euro verkauft. Enterprise-Tickets kosten 996 Euro. Für freibleibende Plätze können sich Privatpersonen zu einem späteren Zeitpunkt mit ihrer persönlichen Botschaft bewerben, woraus dann Gewinner ausgewählt werden

Das Foto wird zumindest zum Zeitpunkt seines Entstehens das weltweit größte 360° Panoramafoto und auch das bisher teuerste der Welt sein. Unterstützt wird das "Best of Austria" genannte Projekt von Vertretern aus Wirtschaft und Politik unterstützt. Darunter sind Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, Außenminister Sebastian Kurz, RLB OÖ Generaldirektor Heinrich Schaller und UNIQA-Vorstandschef Andreas Brandstetter.

Christian Schneider, Digitalchef bei FCA

Werbung, Marketing & PR

"Die Digitalbranche ist zu sehr auf Klicks fixiert"

XXXLutz Marketingleiter Thomas Saliger (li.) und Premedia-CEO Wolfgang Erlebach.

Wirtschaft

Digitalisierung bei XXXLutz: Werbung automatisch persönlich

Werbung, Marketing & PR

Markenwertstudie: Google bleibt Erster vor Apple und Microsoft

Werbung, Marketing & PR

Confare IDEAward 2017 – das sind die Gewinner