Aber Hellö! ÖBB startet Fernbus-Angebot mit Kampfpreisen

Über den Sommer locken die ÖBB mit ihrem Fernbus-Projekt "Hellö" die Kunden mit Kampfpreisen. Der Webauftritt spricht vor allem die junge Klientel an - kein Wunder: Für eine knapp 10 Stunden währende Fahrt nach Berlin braucht man ein gesundes Kreuz.

Aber Hellö! ÖBB startet Fernbus-Angebot mit Kampfpreisen

Wenn Sie bei dem Wort "Hellö" an ein schwedisches Möbelhaus denken, dann liegen sie gar nicht mal so verkehrt: Tatsächlich hat IKEA eine eigene Produktserie mit dem Namen "HÅLLÖ" im Angebot. Unbeirrt davon haben die ÖBB nun ihr eigenes Fernbus-Angebot gestartet, das auf den besagten Namen "Hellö" hört. Auffällig ist dabei nicht nur, dass auf der Website im Rahmen der Corporate Identity alle Os durch Ös ersetzt wurden - auch die Preise der ÖBB sind recht aggressiv: Innerhalb eines Aktionszeitraums von 14. Juli bis 30. September 2016 werden alle Ziele zu einem Fixpreis von 15 Euro angesteuert. Zudem gilt der Hellö-Fahrschein am Tag der Reise als Vorteilscard Classic - für eine ÖBB-Zugfahrt am gleichen Tag bekommt man also 50 Prozent Ermäßigung.

Bei den angesteuerten Zielen der Hellö-Busse handelt es sich um Städte in der unmittelbaren österreichischen Nachbarschaft: Norditalien, Schweiz, Deutschland, Tschechien, Slowenien und Kroatien sind die Zielregionen - weiter als Berlin geht es nicht. Ein deutlich größeres Streckennetz können hier die fusionierten deutschen Fernbus-Riesen MeinFernbus/Flixbus bieten: Das Streckennetz des Platzhirschs reicht im Norden bis nach Stockholm, im Süden bis nach Barcelona. Für manche Strecken, etwa zwischen Wien und München, setzt der deutsche Fernbus-Riese auf eine Kooperation mit der Westbahn.

Urlaub 2022: Österreich steht bei den Österreichern weiter hoch im Kurs.

Urlaub 2022: Bremst die Inflation die Reiselust? [Umfrage]

Sparen hin, fliegen her. Die trend. Umfrage zeigt, wie die Österreicher …

Brücke für Wanderer am Schlegeis Stausee in Tirol

Rechnungshof kritisiert Willkür bei Tourismusförderungen

Der Rechnungshof übt scharfe Kritik an den österreichischen …

Österreichs Tourismus vor neuen Herausforderungen

Mit 5. März wurden für die heimische Tourismusbranche außerhalb Wiens …

Land Niederösterreich finanziert Ötscherlifte noch zwei Jahre

Land Niederösterreich finanziert Ötscherlifte noch zwei Jahre

Das Land Niederösterreich springt nun doch - zumindest vorübergehend - …