Steuererklärung: Die besten Gratis-Tipps öffentlicher Beratungsstellen

Steuererklärung: Die besten Gratis-Tipps öffentlicher Beratungsstellen

Wenn die Steuererklärung Kopfzerbrechen bereitet: Die besten Gratis-Tipps im Internet, per Telefon und persönlich in öffentlichen Beratungsstellen.

Die Steuererklärung für das kommende Jahr kann demnächst wieder eingebracht werden. Etliche öffentliche Stellen bieten dazu kostenlose Beratung an. Das Angebot reicht von Informationen für Angestellte bis hin zu Ein-Personen-Unternehmen und KMUs. Die wichtigsten Links und Telefonnummern zum Thema Steuern. Der Überblick.

Die Erstberatung bei einem Steuerberater ist meist kostenlos, wer seine Steuererklärung dann aber vom Profi machen lässt, zahlt dafür bei einem durchschnittlichen Einkommen zwischen 400 und 700 Euro. Es geht aber auch günstiger. Etliche Stellen bieten kostenlose Beratungsgespräche und Unterstützung beim Ausfüllen der Formulare. Trend.at hat die Gratis-Berater unter die Lupe genommen.


1. WKO

Experten stehen bei Fragen zu Einkommenssteuer & Co bereit

Bei Fragen bezüglich Einkommenssteuer, Dienstreise, Finanzamt, Gebührengesetz, Umsatzsteuergesetz, stehen Experten der finanzpolitischen Abteilung der Wirtschaftskammer zur Verfügung. Die Kammer bietet ihren Mitgliedern im Einzelhandel unter anderem eine kostenlose Erstberatung an. Broschüren und Muster gibt es auf der Website online. Die finanzpolitische Abteilung gibt telefonisch Auskunft zu steuerrechtlichen Fragen und Problemen von 8 bis 17 Uhr. In Wien ist darüber hinaus auch die Vereinbarung individueller Beratungstermine möglich, die flexibel bis 18 Uhr vereinbart werden können. Fragen, sowie Terminvereinbarungen sind telefonisch und via Email möglich. In anderen Bundesländern kann das Beratungsangebot abweichen.

Kontakt: Wirtschaftskammer Wien
Stubenring 8-10
1010 Wien
Telefon: 01/ 514 50 - 0
Bei allgemeinen Steuerfragen für Unternehmen steht die Finanzpolitische Abteilung der WKO zur Verfügung: 01/51450 - 1625
Kostenlose Erstberatung bei Steuerfragen für den Einzelhandel: 01/51450-3220


2. Arbeiterkammer

Steuerberatung für Arbeitnehmer, Selbstständige und freie Dienstnehmer

Bei der AK können Arbeitnehmer, aber auch Selbständige und Freie Dienstnehmer zu Steuer & Einkommensfragen beraten lassen. Individuelle, persönliche Termin ausmachen. Die Terminvereinbarung erfolgt telefonisch, die Beratungsgespräche beginnen morgens um 10:00 Uhr. Dank strikten Einhaltung der Termine kommt es nur zu kurzen Wartezeiten. Online finden sich unter anderem Rubriken wie "Steuersparen A bis Z", "Werbungskosten" oder Steuervorteile für Familien" oder "Dazuverdienen", "Steuerberechnung für Zuverdienst" oder "Pension & Zuverdienst". Formulare und Broschüren liegen kostenlos bereit. Infos dazu finden Sie hier.

Die Beratung ist kompetent und zielorientiert. Unterstützend bietet die AK auf ihrer Website Tutorial-Videos für die Steuererklärung. Die filmischen Gebrauchsanleitungen gibt es zum Thema "Steuererklärung für Freie" – obwohl hier nur eines von den zwei erforderlichen Formulare (nämlich E1a und E1) durchgesprochen wird.

Steuererklärung für freie DienstnehmerInnen und neue Selbstständige - wie man das Steuerformular E1a schnell und effizient ausfüllt.

Das Video „Hol Dir Dein Geld zurück“ erläutert die Basics, in welchen Fällen die Arbeitnehmerveranlagung sich günstig aufs Börserl auswirken kann.

Geld zurückholen mit der ArbeitnehmerInnenveranlagung! Die AK zeigt, wer gute Chancen hat, Bares vom Finanzamt zurückzubekommen.

Die AK bietet weitere Broschüren zum Thema FinanzOnline, Steuertipps und Steuersparen zum Download an. Besonders empfehlenswert ist die Fibel "Steuer sparen 2015", die Sie hier zum Download finden.

Kontakt: Arbeiterkammer Wien
Prinz Eugen Straße 20-22
1040 Wien
Telefon: 01/501 65 0
Montag - Freitag: 8 bis 15.45 Uhr


3. Finanzamt

Für Selbstständige frei und Unternehmer gibt es ein eigenes Service

Auch die Behörde selbst steht allen Hilfe- und Ratsuchenden unterstützend zur Seite. In den Infocentern gibt es ohne Terminvereinbarung Ratschläge und Hilfe auch zu individuellen Fragen - Broschüren und Formulare inklusive. Auskunft gibt es allerdings nur, wenn man seine Steuernummer bekannt gibt. In Wien geht das zum Beispiel im dritten und 22. Bezirk, von Montag bis Mittwoch 7:30 bis 15:30, Donnerstag bis 18 Uhr und Freitag bis 12 Uhr. Arbeitnehmer, Selbständige, Freie und Unternehmen können den Bürgerservice des Finanzministeriums in Anspruch nehmen. Online sind alle erforderlichen Formulare für die Steuererklärung zum Download übersichtlich bereit gestellt.

Kontakt: Bürgerservice des Finanzministeriums
Telefon: 050 233 765
Montag bis Freitag von 08.00 bis 17.00 Uhr
FinanzOnline-Hotline
Telefon: 050 233 790
Montag bis Freitag, von 8:00 bis 17:00 Uhr
Steuerombudsmann Mag. Alfred Faller
E-Mail: steuerombudsdienst@bmf.gv.at


4. Bundeskanzleramt

Solider Wegweiser durch den Steuerdschungel

HELP.gv.at will Amtswege erleichtern und bietet mit einer einfachen Sucheingabe Zugang zu sämtlichen Broschüren und Formularen. Die vom Bundeskanzleratmt herausgegebene, übersichtliche Website ist eine Art Wegweiser durch Österreichs Ämter, Behörden und Institutionen.


5. ÖGB

Hilft Angestellten, freien Dienstnehmern und bei Werkverträgen

In der ÖGB-Zentrale in Wien werden kostenlose Beratungen zur Arbeitnehmerveranlagung jeden ersten Montag im Monat von 13 bis 16 Uhr angeboten. Eine zeitgerechte Terminvereinbarung telefonisch oder per Email ist erforderlich. Da der nächste offizielle Termin erst nach der Deadline für die Steuererklärung ist sollte man in der Angelegenheit eine andere Beratungsstelle aufsuchen.

Der ÖGB steht auch bei Fragen zu atypischen Beschäftigungsverhältnissen zur Verfügung. Im Rahmen der sogenannten Flexpower-Beratung bietet der ÖGB gemeinsam mit den Gewerkschaften und der Arbeiterkammer (AK) Wien nicht nur den Mitgliedern, sondern auch allen Werkvertragnehmern und freien Dienstnehmern einmalige, persönliche Erstberatungen in steuerrechtlichen Fragen an. Die Flexpower-Beratungen finden jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr statt. Auch hier ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Die Beratungsangebote in den Bundesländern variieren zeitlich.

Kontakt: ÖGB-Zentrale
Telefon: 01/534 44-39100
Email: service <AT> oegb.at


6. GPA

Steuersprechstunde für Angestellte, Drucker und Journalisten

Die Steuersprechstunde der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA djp) wird in Wien wöchentlich Donnerstags von 15 bis 17 Uhr abgehalten. Eine individuelle Terminvergabe wird nicht angeboten, eine Terminvereinbarung ist aber auch nicht erforderlich. Vor Ort kommt es trotzdem kaum zu Wartezeiten.

Die Beratungsstelle hat alle erforderlichen Formulare für die Steuererklärung vorliegen. Des weiteren sind kostenlose Info-Broschüren erhältlich. Wer seinen Steuerausgleich oder seine Einkommenssteuererklärung online machen will, kann vor Ort mit den Beratern die Formulare ausfüllen und anschließend auf FinanzOnline übertragen.

Die Beratung ist solide, grundlegende Fragen und Probleme können geklärt werden. Bei individuellen Fragen stößt das Wissen der Berater jedoch an Grenzen. Es empfiehlt sich dann eine zweite Meinung einzuholen. Die Erstberatung bei der GPA ist kostenlos und kann auch für die Steuersprechstunde in Anspruch genommen werden

Kontakt: GPA-djp-Service-Center
Alfred-Dallinger-Platz 1
1034 Wien
Telefon: 050301 - 301
Email: service <AT> gpa-djp.at


Familienbonus: Was Eltern ab 2019 zusteht

Steuern

Familienbonus: Was Eltern ab 2019 zusteht

Steuertipps

Novelle: So wird Crowdfunding für Firmen und Anleger verbessert

So können Firmen Kosten für Katastrophenschäden absetzen

Steuertipps

So können Firmen Kosten für Katastrophenschäden absetzen