Jan Krainer: "Steuern auf Arbeit senken"

Jan Krainer, Nationalratsabgeordneter (SPÖ)

Jan Krainer, Nationalratsabgeordneter (SPÖ)

SPÖ-Nationalratsabgeordneter Jan Krainer im Video-Interview zu Themen wie der Besteuerung von Arbeit, der Lohnnebenkostenentlastung, der Finanztransaktionssteuer, der Registrierkassenpflicht und der digitalen Rechnungslegung.

Wenn es Ungerechtigkeiten gibt, dann gibt es nicht nur diejenigen, die davon profitieren, sondern auch diejenigen, die darunter leiden", sagt SPÖ-Nationalratsabgeordneter Jan Krainer. Aus der Sicht seiner Partei müssten die Steuern auf Leistungseinkommen, also aus Arbeit, reduzieren und im Gegenzug die leistungslosen Einkommen wie Kapitaleinkommen erhöhen.

Krainer wiederholt außerdem die Forderung, dass Steuern dort bezahlt werden sollen, wo Gewinne erwirtschaftet werden. Nicht nur internationale Konzerne, die bisher Steuervermeidung im großen Stil betrieben haben, sondern auch Geldgeschäfte sollten besteuert werden.

SPÖ-Nationalratsabgeordneter Jan Krainer zu Themen wie der Besteuerung von Arbeit, der Lohnnebenkostenentlastung, der Finanztransaktionssteuer, der Registrierkassenpflicht und der digitalen Rechnungslegung.

Steuern

Französische Digitalsteuer könnte G-7-Treffen belasten

Steuern

So ermitteln Firmen die korrekte Zahl der Mitarbeiter für Bilanz und Aufsichtsratpflicht

Steuertipps

So gründen Sie eine Internet-GmbH

Steuertipps

Firmenübergabe: Unternehmen ohne Steuerlast weitergeben