D.A.S.: Millionen für Kunden gewonnen

Die D.A.S. Rechtsschutz AG hat 2016 bei außergerichtlichen Schadenerledigungen große Erfolge erzielt und baut das Inkassoservice immer weiter aus. Das Unternehmen zieht Bilanz.

D.A.S.: Millionen für Kunden gewonnen

Der Rechtsschutzspezialist D.A.S. verzeichnet einen neuerlichen Anstieg von außergerichtlichen Schadenerledigungen. Der Versicherer konnte für seine Kunden im Jahr 2016 knapp 40 Millionen Euro außergerichtlich gewinnen. "Die Lösung von Konflikten ohne ein Gericht einzuschalten, wird von Kunden bevorzugt, die eine Eskalation vermeiden möchten sowie rasche und unkomplizierte Ergebnisse schätzen", so D.A.S. Vorstand Ingo Kaufmann. Der Rechtsschutzspezialist konnte 2016 außergerichtlich für seine Kunden insgesamt mehr als 40 Mio. Euro abwehren beziehungsweise einbringlich machen.

Im Zuge gerichtlicher Auseinandersetzungen erbrachte das Unternehmen rund 28 Mio. Euro und bei Inkassofällen für Firmen 20 Mio. Euro. Insgesamt wurde für D.A.S. Kunden ein Volumen von circa 88 Mio. Euro erzielt.

"Für jeden eingenommenen Euro, 1,30 Euro für unsere Kunden gewonnen"

Weitere 20 Mio. Euro erbrachte der immer stärker nachgefragte und erfolgreiche D.A.S. Inkasso-Rechtsschutz. Speziell geschulte Mitarbeiter der D.A.S. kümmern sich um offene Forderungen von Firmenkunden. 28 Mio. Euro wurden über gerichtliche Auseinandersetzungen erstritten. „Setzt man die Prämieneinnahmen und das erstrittene Volumen von 88 Mio. Euro in Relation, so haben wir 2016 für jeden eingenommenen Euro, 1,30 Euro für unsere Kunden außergerichtlich und gerichtlich gewonnen“, erklärt D.A.S. Boss Kaufmann. „Die außergerichtliche Erledigung liegt im Trend. Unsere Erfolgsquote ist vor allem aufgrund der raschen und unkomplizierten D.A.S. Direkthilfe® so hoch.

Knapp 89.000 bearbeitete Kundenschadenfälle

2016 wurden 21.000 rechtliche Beratungen außergerichtlich durch D.A.S. Juristen oder D.A.S. Partneranwälte durchgeführt. In 26.000 Inkassofällen wurden Firmenkunden beim Einbringen von offenen Forderungen unterstützt. Darüber hinaus begleitete der Rechtsschutzspezialist rund 42.000 D.A.S. Kunden in gerichtsanhängigen Schadenfällen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 89.000 Kundenschadenfälle bearbeitet. Für den Rechtsschutzversicherer ist das Thema Chancengleichheit besonders wichtig. „Durch unser breites Konfliktlösungsangebot können wir unseren Kunden leichter zu ihrem Recht verhelfen. Diese Serviceleistungen sind für D.A.S. Kunden natürlich kostenlos“, so Kaufmann.


Andere aktuelle Informationen rund um Ihr Recht finden Sie auf der Homepage der
D.A.S. Rechtsschutz AG

Über die D.A.S. Rechtsschutz AG:
Seit 1956 ist die D.A.S. Rechtsschutz AG mit Spezialisierung auf Rechtsschutzlösungen für Privatpersonen und Unternehmen in Österreich tätig. Heuer feiert sie ihr 60-jähriges Jubiläum. Als unabhängiger Rechtsdienstleister bietet sie umfassenden Versicherungsschutz, fachliche Betreuung durch hochqualifizierte juristische Mitarbeiter und ein breites Dienstleistungsangebot inklusive D.A.S. Direkthilfe® und telefonischer D.A.S. Rechtsberatung an. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Wien. Die rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Kunden in ganz Österreich in regionalen D.A.S. Niederlassungen mit juristischer Kompetenz zur Verfügung. Die D.A.S. Rechtsschutz AG agiert als Muttergesellschaft der D.A.S. Slowakei (seit 2013) sowie der D.A.S. Tschechien (seit 2014). In den vergangenen Jahren hat die D.A.S. Österreich ihre solide Marktposition als führender Rechtsschutzspezialist gefestigt. 2015 erwirtschaftete sie im inländischen Direktgeschäft ein Prämienbestandsvolumen in der Höhe von 66,7 Millionen Euro.

Die D.A.S. ist Europas Rechtsschutz-Marke Nummer 1. Seit 1928 steht sie für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Heute agieren D.A.S. Gesellschaften in beinahe 20 Ländern weltweit. Sie sind die Spezialisten für Rechtsschutz der ERGO Versicherungsgruppe, einer der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa.

Haftungsauschluss: Die Antworten auf die Fragen haben lediglich Informationscharakter. Sie wurden von den Rechtsexperten der D.A.S. gründlich recherchiert. Trotzdem übernehmen trend online und die D.A.S. Rechtsschutz AG keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

[THEMA]: Rechtsschutz - die D.A.S.-Experten geben Rat

Corona-Impfpflicht: Das gilt ab dem 1. Februar 2022

Die Bundesregierung hat die Einführung der allgemeinen Impfpflicht gegen …

„Vertrauen wurde dem Billigstbieterprinzip geopfert“

„Vertrauen wurde dem Billigstbieterprinzip geopfert“

Martin Schiefer, angesehener Vergaberechtsexperte, fordert mehr …

Stephan Steinhofer und Alexander Karl (von links)

Neues Jahr, neues Gewährleistungsrecht

Die Reform des Gewährleistungsrechts bringt Anpassungsbedarf für …