Alexander Haas neuer Partner bei Wolf Theiss

Alexander Haas, 37, steigt zum Partner der Anwaltssozietät Wolf Theiss auf. Haas ist seit 2006 für die Praxisgruppe Banking & Finance bei Wolf Theiss tätig und wurde im Juni 2014 zum Counsel ernannt.

Alexander Haas neuer Partner bei Wolf Theiss

Haas verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich Debt Capital Markets (DCM), strukturierte Wertpapiere und Börserecht. Den Studienabschluss erlangte Haas an der Universität Wien. Neben seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien studierte er auch an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Haas ist auf die Betreuung von Finanz- und Industrieunternehmen bei der Begebung, Übernahme und Platzierung sämtlicher Arten von Schuldtiteln wie Anleihen, Pfandbriefe, Zertifikate und andere derivative Produkte spezialisiert. Flankierend unterstützt Haas Emittenten bei der Einhaltung kapitalmarktrechtlicher Pflichten und beim Aufbau von Börse-Compliance-Organisationen.

Zu seinen Mandaten zählen u.a. die Beratung bei der Emission und Platzierung von Benchmark-Anleihen und strukturierten Wertpapierprodukten österreichischer Finanzunternehmen wie der Raiffeisen Centrobank AG, der Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG und der Vorarlberger Landes- und Hypothekenbank Aktiengesellschaft. Auch die Beratung bei der Begebung von Corporate-Bonds wie etwa jene der CA Immobilien Anlagen Aktiengesellschaft, der Best in Parking — Konzernfinanzierungs GmbH, der KELAG-Kärntner Elektrizitäts- Aktiengesellschaft und der SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H. sowohl auf Emittentenseite als auch auf Seiten der die Emissionen im Markt platzierenden Emissionsbanken, wie die Raiffeisen Bank International AG, stellt eine Kerntätigkeit von Haas dar.

COVID-19 Test

Coronavirus-Fälle bei Wolf Theiss Rechtsanwälte

Die Rechtsanwaltskanzlei Wolf Theiss gehört zu den ersten vom Coronavirus …

Die Cum-Ex-Steuertricks sind strafbar. Ein deutscher Richter meint, das sei ein "kollektiver Griff in die Staatskasse". Die Finanzbehörden wurden um Milliarden betrogen. Die erste Einschätzung hat Strahlkraft auch auf Österreich.
 

Deutsches Gericht sieht Cum-Ex-Steuertricks als illegal an

Die Cum-Ex-Steuertricks sind strafbar. Ein deutscher Richter meint, das …

Zoff um Digitalsteuer: Macron und Trump mit versöhnlichem Ton

Beim NATO-Gipfel in London haben Frankreichs Präsident Macron und …

Frankreichs Steuer für Google, Amazon, Facebook und Apple & Co

Frankreich prescht bei der Digitalsteuer GAFA für Google, Amazon, …