Warum wohnen mit Holz voll im Trend liegt

Warum wohnen mit Holz voll im Trend liegt

Eiche, Kastanie, Buche, Teak, Mahagoni: Holz hat sich in vielen Haushalten als fester Bestandteil der Einrichtung etabliert. Dass das Naturmaterial so beliebt ist, hat durchaus gute Gründe, denn tatsächlich ist Holz nicht nur schön anzusehen, sondern auch die wohl gesündeste Wahl für den Innen- und Außenbereich.

Vorteile von Holz in der Einrichtung

Immer mehr treten im Interior-Bereich Materialien wie Kunststoffe, Synthetik und Plastik in den Hintergrund. Denn obwohl diese häufig preisgünstiger sind, ist mittlerweile klar: Mit den Vorzügen von Holzgegenständen können sie nicht mithalten.

Optik

Ein wesentlicher Aspekt bei der Einrichtung ist zweifellos die Optik, schließlich möchte man sich möglichst langfristig mit den einzelnen Stücken umgeben. Holz hat in dieser Hinsicht den Vorteil, dass es ein sehr vielfältiges und individuelles Material ist.

Jede Holzart hat einen eigenen Farbton, und jeder Baum bringt eine andere Maserung mit. Diese Eigenschaften bringen Charakter in den Raum. Hinzu kommt, dass es für nahezu jeden gewünschten Stil die passende Holzsorte gibt. Auch Stilbrüche lassen sich dadurch leicht erzielen.

Vorsicht ist allerdings beim Gesamtbild geboten: Stil entsteht durch das richtige Maß. Auch bei Holz in der Einrichtung sollte man es also nicht übertreiben. Holzvertäfelungen an der Wand gepaart mit Holzmöbeln und Holzparkett sind meist etwas zu viel des Guten.

Aspekt der Nachhaltigkeit

Holz ist im Wohninterieur unter anderem deshalb so beliebt, weil es zum Nachhaltigkeitsdenken passt. Es handelt sich um einen nachwachsenden Rohstoff; im Idealfall bestehen Möbel und Co. sogar aus Holz, das in heimischen Wäldern gewonnen wurde.

Die Bezeichnung „heimisch“ kann aber auch trügerisch sein, denn sie sagt beispielsweise nichts über umweltschädlichen Plantagenanbau aus. Vor dem Kauf von Holzmöbeln sollte man sich daher immer so ausführlich wie möglich beim Händler über die Herkunft des Holzes erkundigen: je mehr Auskunft er geben kann, desto besser. Hilfreich sind auch Umweltsiegel wie das der Forest Stewardship Council (FSC).

Hohe Qualität

Nachhaltigkeit trifft bei Holzmöbeln auch bezüglich Langlebigkeit zu. Ein hochwertiges Möbelstück aus Voll- oder Massivholz wie etwa Eiche ist pflegeleicht, stabil und robust, weshalb es in der Regel viele Jahre hält.

Dadurch entfallen der Entsorgungsaufwand und das Anschaffen eines Ersatzes, wie es bei billigen Gegenständen aus Kunststoff oft nötig wird. Mit anderen Worten: Die Investition in Holz wirkt der Wegwerfgesellschaft entgegen.

Gutes Raumklima

Da Holz ein natürliches Material ist, passt es sich ganz von selbst den Raumbedingungen an und kann sie regulieren. Besonders gut funktioniert dieser Prozess bei regelmäßigem und gründlichem Lüften der Wohnung. Holz ist atmungsaktiv und dadurch antibakteriell, weshalb sich eine Holzeinrichtung unter anderem für Allergiker sehr gut eignet.

Insgesamt entsteht durch Voll- und Massivholz also ein gesundes Raumklima, zumal gute Holzmöbel in möglichst geringem Ausmaß behandelt sind. Zwar wird trotzdem oft Leim in der Verarbeitung verwendet, allerdings ist die Gesamtbilanz, was schädliche Lacke und Leime betrifft, deutlich geringer als bei Kunststoffmöbeln.

Aufgrund der geringen bis nonexistenten Schadstoffbelastung eignet sich Holz für jeden Raum gut. Unter anderem für das Schlafzimmer, aber auch im Kinderzimmer sind Holzmöbel eine gute Wahl, da für gesunden Schlaf das Raumklima eine große Rolle spielt.

Voll- und Massivholz in der ganzen Wohnung

Es gibt grundsätzlich kaum einen Bereich, in den Holzmöbel nicht passen. Eine Ausnahme bildet nur das Badezimmer: Hier sollte aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit nicht zu viel hölzerne Einrichtung verwendet werden.

Abgesehen davon ist Holz eine gute Methode, das wohnliche Ambiente im Innenbereich hervorzuheben. Im Handel stößt man dabei auf verschiedene Holzbezeichnungen:

  • Vollholz: Das Möbelstück wird direkt aus dem Stammholz gefertigt.
  • Massivholz: Die Möbel bestehen aus Holzlamellen, die in Schichten kreuzverleimt werden.
  • Kernholz: Das Holz aus der Mitte des Baumes ist besonders hart und widerstandsfähig.
  • Furnier: Auf ein Möbelstück aus billigerem Material sind dünne Holzplatten aufgeklebt.

Mit dieser Unterscheidung fällt es leichter, die hochwertigsten Holzmöbel zu erkennen.

Holz im Schlafzimmer

Für den Schlafbereich ist Holz ein sehr empfehlenswertes Material. Denn großflächige Möbelstücke wie ein Bett oder Kleiderschrank aus Massivholz verbessern das Raumklima und schaffen einen optischen Ruhepol. Schlafzimmermöbel aus Holz müssen übrigens längst keine altbackene Optik mehr haben: Auch moderne Designs wie etwa Boxspringbetten sind in Massivholz-Ausführung erhältlich.

Holz in der Küche

Im Koch- und Essbereich bietet sich die Verwendung von Holz vor allem dank der antibakteriellen Wirkung an. Schneidebretter oder auch Salatschüsseln und -besteck sind hygienischer als Plastikware.

Allerdings ist es nur bedingt sinnvoll, ganze Arbeitsplatten aus Holz zu nutzen, denn durch die tägliche Beanspruchung nutzt sich das Material schnell ab und kann dann meist nicht passgenau ersetzt werden. In der Küche ist also Holz-Zubehör am sinnvollsten.

Holz im Wohnbereich

Moderne Sideboards, Wohnwände und Beistelltische machen das Wohn- und Esszimmer gemütlich und kommen besonders schön zur Geltung, wenn sie durch grüne Pflanzen ergänzt werden. Auch in Kombination mit anderen Naturmaterialien wie Naturstein, Kork oder Leinen entsteht ein sehr wohnliches, stilvolles Umfeld.

Holz ist Trend – aus gutem Grund, wie die oben angeführten Punkte zeigen. Um allerdings in puncto Nachhaltigkeit und Qualität ein Maximum aus Holzmöbeln herauszuholen, ist es immer empfehlenswert, auf Gütesiegel und Umweltzertifikate zu achten. So ist eine umweltfreundliche Gewinnung garantiert und dem nachhaltigen Wohnglück steht nichts mehr im Weg.

Autor: Mag. Hannes Bodlaj, Geschäftsführer von LaModula

Karrieren

Vorstandsetagen: Männerclubs mit weiblicher Staffage

Branchen

Immobilienmarkt in Österreich: Die Nachfrage stagniert, doch die Preise steigen

Immobilien

Crownd Estates - Die Boutique für Traumwohnungen