Riesige Lohnunterschiede zwischen Österreich, Tschechien und Ungarn

Riesige Lohnunterschiede zwischen Österreich, Tschechien und Ungarn

Geschäftsführer verdienen in Österreich sieben mal mehr als Facharbeiter.

Sowohl Geschäftsführer als auch Facharbeiter verdienen in Österreich deutlich mehr als in Tschechien und Ungarn. Aber auch innerbetrieblich ist das Gefälle sehr groß.

Geschäftsführer verdienen in Österreich sieben mal mehr als Facharbeiter. Das teilte die Beratungsgesellschaft Kienbaum auf Basis eines Vergütungsvergleichs von 35.000 Positionen in 600 Unternehmen am Montag, den 2. Februar mit. Das Gehaltsgefälle zwischen Facharbeitern und ihren Chefs ist sowohl in Ungarn als auch in Tschechien noch deutlicher als in Österreich. In Tschechien verdient der Geschäftsführer neun Mal so viel wie ein Facharbeiter und in Ungarn elf Mal so viel.

Hierzulande verdient der Facharbeiter im Schnitt laut Kienbaum 41.000 Euro brutto im Jahr. In Tschechien sind es knapp 13.000 Euro, in Ungarn etwas mehr als 7.000 Euro.

Das Durchschnittsgehalt der Geschäftsführer liegt bei uns bei 292.000 Euro brutto im Jahr. In Tschechien sind es im Schnitt 117.000 und in Ungarn 82.000 Euro. Somit verdient ein Chef hierzulande 3,5-mal so viel wie sein Pendant in Ungarn und 2,5-mal so viel wie sein Kollege in Tschechien.

Österreichische Unternehmen zahlen die höchsten Boni

Geschäftsführer in Österreich beziehen die höchsten Boni: Im Schnitt sind es 88.000 Euro im Jahr; das entspricht 30 Prozent ihres Gesamtgehalts. In Tschechien liegt die variable Vergütung bei knapp 29.000 Euro – das sind 24 Prozent des Gesamtgehalts – und in Ungarn sind es 19.000 Euro, was 23 Prozent des Gesamtgehalts entspricht.

Die Beratungsgesellschaft geht davon aus, dass die großen Unterschiede zwischen Ländern bleiben werden. Die Aufholjagd scheine zu stagnieren, Ungarn falle sogar etwas zurück, schaut man zu erwartende Lohnsteigerungen für Geschäftsführer heuer an.

Diversity Dinner 2019

Karrieren

Mehr Frauen in Führungspositionen: trend Diversity Dinner 2019

Schule macht Wirtschaft

Die Junior Company: Gewinn neuer Freiheit

Schule macht Wirtschaft

Der Leidenschaft folgen für die Junior-Firma