Open Space: Ein Raum, unzählige Möglichkeiten

Open Space: Ein Raum, unzählige Möglichkeiten

Der Raum und seine Funktion. Jeder Mitarbeiter hat genau definierte Aufgaben in seiner Funktion. Jeder Gegenstand im Büro hat eine Funktion. So funktioniert ein Unternehmen. Dann gibt es da noch die Räumlichkeiten, die haben natürlich auch eine Funktion, eine sehr wichtige obendrein.

Gute Raumgestaltung ist unabdingbar für die Produktivität der Beschäftigten und hat – nicht nur deswegen – auch entscheidenden Einfluss auf die Qualität der geleisteten Arbeit. Das Wohlbefinden der Mitarbeiter und die bestmöglichen Voraussetzungen zum Erledigen der Arbeitsaufgaben sind im gesamten Arbeitsprozess zwei bedeutende positive Faktoren, die sich gegenseitig verstärken.

Der Büroausstatter Neudoerfler unterstützt dabei, die räumlichen Ressourcen in Unternehmen bestmöglich zu gestalten und zu nutzen. Die Berater erstellen unter Berücksichtigung aller aktuellen Normen, Regeln und Gesetze individuelle Raumfunktionskonzepte.


Das konventionelle Großraum- oder Gruppenbüro hat sich zum Open Space weiter entwickelt.

In der sich schnell verändernden Arbeitswelt ist Flexibilität das wichtigste Planungselement. Denn die Arbeitsabläufe in Firmen und Büros verändern sich, nicht zuletzt durch technologische Entwicklungen, in immer kürzeren Zeitabständen. Die Raumplanung via Neudoerfler Open Space ermöglicht es, diesen Prozess aktiv zu gestalten. Standpunkte und Blickwinkel mögen sich verändern, was meist bleibt, ist der Raum. Das Open Space Konzept sorgt dabei für die notwendige räumliche Flexibilität. Dadurch werden neue Arbeitsformen möglich, Arbeitsformen, die

  • Arbeitnehmer teilhaben lassen am großen Ganzen.
  • nachhaltig, ökonomisch und intelligent sind
  • Kommunikation und Konzentration nicht nur als Gegensätze begreifen
  • in der Lage sind die Unternehmenskultur zu unterstützen.

Um das zu erreichen braucht es das Wissen darüber und die Erfahrung damit, inhaltlich-organisatorische Anforderungen in eine „räumliche Sprache“ zu übersetzen.

Die erste Frage lautet oft: Was genau bedeutet Open Space? Das konventionelle Großraum- oder Gruppenbüro hat sich zum Open Space weiterentwickelt. Der scheinbar hohen Effizienz und Kostenersparnis des Großraums werden hochmotivierende gestaltete Arbeitsbereiche entgegengesetzt. Dem demotivierenden Arbeitsumfeld einer anonymen Großraumumgebung werden offene Zonen mit verschieden gestalteten Arbeitsplätzen eingegliedert. Da gibt es Zwischenbereiche, Besprechungsinseln, Rückzugsbereiche zur Einzel- oder Teamarbeit und eigene selbstständige Bereiche. Open Space bietet eine lebendige Infrastruktur mit einer Vielzahl an Möglichkeiten in Bezug auf Farben, Möbel, Licht und Materialien.

Karrieren

Journalistinnenkongress 2017: Democracy first!

Elmar Rodler, LSZ Consulting

Karrieren

LSZ Gesundheitskongress 2017

Karrieren

Die Post-Job Society: Was kommt nach der Arbeit?