Novomatic-Sprecher Krumpel verlässt das Unternehmen

Beim Glücksspielkonzern Novomatic kommt es zu einem weiteren prominenten Abgang: Unternehmenssprecher Bernhard Krumpel tritt ab.

Bernhard Krumpel

Bernhard Krumpel

Nur wenige Wochen nach dem Abgang von CEO Harald Neumann zieht sich auch Unternehmenssprecher Bernhard Krumpel aus der Novomatic zurück. Er bestätigt das gegenüber trend: „Ich habe mich dazu entschlossen, wieder in die Beratung zu gehen.“ Auch Aufträge aus dem Konzern seien ihm bereits zugesagt worden, so Krumpel.

Der PR-Profi, der seit Anfang 2017 die Kommunikation der Novomatic verantwortete, ist an zwei Agenturen beteiligt: an seiner eigenen, der krumpel.gmbh und an der Unlimited Communications GmbH. Schon seit 1.April ist er nicht mehr beim Glücksspielkonzern beschäftigt. Seine Tätigkeit wird nun vorwiegend von Novomatic-Generalsekretär Stefan Krenn übernommen.

Aus dem Unternehmen ist zu hören, dass Krumpel nicht der einzige aus der Kommunikationsabteilung ist, der gegangen ist. Auch der Social Media-Chef hat die Novomatic bereits verlassen. Überhaupt dürften der Strategie des Konzerns, sich aus Österreich zurückzuziehen, noch einige Jobs zum Opfer fallen, ist zu hören. In der Corona Krise hat das Glücksspielunternehmen jedenfalls alle Mitarbeiter zur Kurzarbeit angemeldet. Ihre Arbeitszeit wurde auf zehn Prozent verringert.



Executive Education - Schwung für Ihre Karriere

In Kooperation mit der WU Executive Academy liefert Ihnen der trend im …

Österreich auf der Biennale. Mit dem Wiener Traditionsunternehmen Kohlmaier hat Jakob Lena Knebl einen Fauteuil in Form einer mit überdimensionalen Ringen und Armreifen geschmückten Hand entwickelt. ("Hold me now", 2021.)

Kunst als Inspiration für Führungskräfte: Grüße aus Venedig

Diese Erkenntnis mag zunächst abstrus klingen, aber Kunst kann …

Malik on Management: Wer ist ein wahrer Führer?

Malik on Management: Wer ist ein wahrer Führer?

Management- und Leadership-Doyen Fredmund Malik über echte Leader: Echte …

Manager müssen Resultate liefern. Wem das nicht wichtig ist, der kann kein Manager sein, meint Management-Doyen Fredmund Malik.

Management: Nur das Ergebnis zählt [von Fredmund Malik]

Erfolgreiches Management ist nicht eine Frage des Stils, sondern der …