Klaus Kumpfmüller wird neuer Chef der HYPO OÖ

Klaus Kumpfmüller wird neuer Chef der HYPO OÖ

Klaus Kumpfmüller

Der 50-jährige Banken- und Finanzexperte Klaus Kumpfmüller wird neuer Vorstandsvorsitzender der Hypo Oberösterreich. Er tritt die Nachfolge des im Vorjahr verstorbenen Andreas Mitterlehner an.

Der Aufsichtsrat der Hypo Oberösterreich hat eine Entscheidung zur Nachfolge für den im November 2019 verstorbenen Generaldirektor Andreas Mitterlehner getroffen. Neuer Vorstandschef wird der Oberösterreicher Klaus Kumpfmüller, Vorstandsmitglied der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA.

Der in Leonding bei Linz geborene Kumpfmüller hat an der Wirtschaftsuniversität Wien und der Johannes Kepler Universität in Linz Betriebswirtschaft studiert und ist über die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich 2002 erstmals zur Hypo Oberösterreich gekommen. Bis 2011 leitete er dort als Prokurist den Geschäftsbereich Großkundenbetreuung. Ende 2011 wurde Kumpfmüller zum Vorstand der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur (OeBFA) und 2013 als Vorstandsmitglied FMA bestellt.

Interims-Vorstandslösung

Kumpfmüller wird die Geschäfte der Hypo OÖ gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Thomas Wolfsgruber (52) leiten. Der Zeitpunkt seines Arbeitsantritts hängt noch von der Empfehlung der Europäischen Zentralbank EZB ab, die eine entsprechende „Cooling-off-Phase“ vorgeben wird. Bis dahin wurde der Leiter der Großkundenbetreuung, Christoph Khinast, interimistisch in den Vorstand der Bank berufen.

Die stellvertretende Vorstandsvorsitzende Sonja Ausserer-Stockhamer wird die Hypo OÖ mit Ende Jänner 2020 verlassen.

Die Hypo Oberösterreich steht zu 50,57 % im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 % der Aktien hält die Hypo Holding GmbH. An der Hypo Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

Karrieren

Empowering Agile Konferenz: Gratis-Tickets für trend-Leser

Karrieren

IT-Fachkräftemangel in Österreich wieder besonders hoch

Schule macht Wirtschaft

Schule macht Wirtschaft: Eine Idee für Jahrzehnte

Beim #innovation breakfast der TÜV Austria Akademie

Karrieren

TÜV Austria Akademie: Lernen aus der Praxis