"Immer mehr schwierige Chefs und Kollegen"

"Immer mehr schwierige Chefs und Kollegen"

Evelyn Summhammer

Die Psychologin Evelyn Summhammer ortet immer mehr problematische Persönlichkeiten in heimischen Büros und Chefetagen. In ihrem neuen Buch "Nörgler, Besserwisser, Querulanten" zeigt sie, wie man Fassung bewahrt. Im trend. Interview spricht sie darüber.

trend: Täuscht der Eindruck, oder ist es tatsächlich so, dass Ärger und Unmut im Büro - oder, ganz allgemein gesagt, im Umfeld des Arbeitsplatzes - zumindest gefühltermaßen massiv im Steigen begriffen sind?
Evelyn Summhammer : Ich bin immer stärker konfrontiert mit Schlafstörungen und anderen schwereren Symptomen, die darauf zurückzuführen sind. Das hat damit zu tun, dass es immer mehr schwierige Typen sowohl unter den Kollegen als auch den Chefs gibt, mit denen viele einfach nicht mehr zurechtkommen.

trend: Sie haben eine Art Typologie problematischer Persönlichkeiten am Arbeitsplatz aufgestellt. Wie würden Sie denn die wichtigsten dieser Charaktere und ihre Wirkungen beschreiben?
Summhammer : Da gibt es etwa den Besserwisser, der vielen auf Dauer den letzten Nerv zieht: Man erarbeitet seriös und mit Mühe ein Ergebnis und dann kommt dieser Besserwisser, der nie mit irgendetwas zufrieden sein kann und wird. Auch der Nörgler oder der ewige Pessimist sorgen für eine solche permanente negative Grundstimmung und ziehen ihre Kollegen auf diese Art mit hinunter.

trend: Es gibt aber wahrscheinlich noch deutlich aggressivere Typen?
Summhammer : Dazu zählen die Machtmenschen. Sie gehen noch einen Schritt weiter und setzen unfaire Mittel ein. Es geht ihnen darum, Macht über andere auszuüben, sie zu übertrumpfen. So jemand wird immer versuchen, ein gemeinsames gutes Ergebnis als sein alleiniges Verdienst zu verkaufen. Es geht ihm um Siegen um jeden Preis, dafür wird er alles tun, egal, ob aggressiv oder durch das Absaugen von Wissen.

trend: Wie sieht es mit selbstgefälligem Verhalten aus? Ist Eitelkeit ein Problem?
Summhammer : Vor allem in den Chefpositionen bemerke ich geradezu eine Schwemme an Narzissten. Sie stellen sich selbst über andere und demütigen sie dadurch permanent mit ihrem Verhalten -ausgenommen nur andere Narzissten und noch größere Alpha-Narzissten.

trend: Und wie soll man auf diese schwierigen Persönlichkeiten reagieren?
Summhammer : Erstens verstehen, warum jemand so handelt, und zweitens dann eine persönliche Distanzierung vornehmen. Das heißt, zu realisieren, dass seine Aktionen nicht gegen mich persönlich gerichtet sind, sondern dass er sie für sich selbst und seine Bedürfnisse setzt.

trend: Klingt aber nicht einfach, wenn man etwa vor Wut über den fiesen Typen gerade am Kochen ist.
Summhammer : Der Großteil der Betroffenen nimmt das Verhalten ihres Gegenübers tatsächlich sehr persönlich. Das birgt die große Gefahr, dass es dann zur Eskalation kommt. Und damit macht man es dem Widersacher leicht. Sagen Sie sich ruhig: "Es ist mir egal." Machen Sie sich bewusst, dass Sie den anderen nie werden ändern können und dass es nicht Ihr Thema sein kann, einen Mitarbeiter oder gar Ihren Chef zu therapieren.


Lesen Sie das komplette Interview in trend Nr. 14/2016 mit der Coverstory "Panama Papers - Fluch der Karibik"


Evelyn Summhammer ist Wirtschaftspsychologin, Psychotherapeutin, Autorin und mehrfach ausgezeichnete Vortragende. Seit 25 Jahren beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung und menschlichen Potenzialen. Eine eigene von ihr entwickelte Methode verspricht, Menschen mit System zu analysieren, zu motivieren und damit Spitzenleistungen zu ermöglichen.

Menschen, die alles besser wissen, dauernd nörgeln, prinzipiell dagegen sind und anderen das Leben vergällen, gibt es überall. Am Arbeitsplatz kann man ihnen aber nicht entkommen. Evelyn Summhammer beschreibt in ihrem Buch, wie man mit solchen Typen umgeht und trotz der Problembären im Umfeld seine beruflichen Ziele erreicht.

"Nörgler, Besserwisser, Querulanten"
Goldegg Verlag, 19,95 Euro, 220 Seiten
Erscheinungstermin: 20. April 2016
ISBN: 978-3903090071

13 Coaching-Mythen

13 Coaching-Mythen: #8 Die 50 Wörter für Schnee

13 Coaching-Mythen

13 Coaching-Mythen: #7 "aber" statt "und"

13 Coaching-Mythen

13 Coaching-Mythen: #6 Hummelflug