Hohe Nachfrage an Arbeitskräften in Deutschland

Hohe Nachfrage an Arbeitskräften in Deutschland

Vor allem im Gesundheits- und Sozialwesen braucht Deutschland Arbeitskräfte.

Die gute wirtschaftliche Lage und die Flüchtlingskrise schaffen in Deutschland viele Jobs. Vor allem im Gesundheits- und Sozialwesen werden dringend Arbeitskräfte gesucht.

Die gute wirtschaftliche Lage und die Flüchtlingskrise sorgen auch im neuen Jahr für eine hohe Nachfrage nach Arbeitskräften in Deutschland. Im Jänner kletterte der Stellenindex BA-X der Bundesagentur für Arbeit (BA), der die Nachfrage nach Arbeitskräften abbildet, auf ein Allzeithoch von 211 Punkten. Im Vergleich zu Dezember stieg der Index um vier Punkte.

Derzeit würden vor allem im Gesundheits- und Sozialwesen Arbeitskräfte gesucht, erklärte die BA am Montag in Nürnberg. Ebenfalls eine hohe Nachfrage gebe es im Handel. Die Statistiker der Bundesagentur verzeichneten im Jänner zudem einen "stark gestiegenen Arbeitskräftebedarf bei den Unternehmen und Organisationen im Umfeld des Flüchtlingsmanagements". So gebe es viele offene Stellen für Wach- und Sicherheitsleute oder in der öffentlichen Verwaltung.

Zusätzlich wird die hohe Nachfrage nach Arbeitskräften den Angaben zufolge durch die gute wirtschaftliche Lage und das gestiegene Interesse an Teilzeitbeschäftigung befeuert.

Der Stellenindex beruht auf den bei der BA gemeldeten Jobangeboten in Deutschland. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich der BA-X kontinuierlich nach oben bewegt: Im Jänner 2015 lag er bei 181 Punkten, bis Dezember stieg er auf 207 Punkte.

Karrieren

4 Trends, die die Arbeitswelt und das Recruiting 2020 prägen

Karrieren

Klaus Kumpfmüller wird neuer Chef der HYPO OÖ

Karrieren

Vorarlberger Frontfrau für Luxuskaufhaus

Georg Krause, Geschäftsführer msg Plaut

trend Podcast - Wirtschaft zum Hören

IT-Fachkräfte: "Die Situation ist dramatisch" [PODCAST]