Ex-WU-Rektor Badelt löst Wifo-Chef Aiginger ab

Ex-WU-Rektor Badelt löst Wifo-Chef Aiginger ab

Der langjährige Rektor der Wirtschaftsuniversität (WU), Christoph Badelt, tritt ab September die Nachfolge Karl Aigingers als Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo) an.

Der ehemalige Rektor der Wirtschaftsuniversität Wien, Christoph Badelt (64), wird ab September neuer Leiter des Wirtschaftsforschungsinstitutes (Wifo). Damit folgte er auf den langjährigen Wifo-Chef Karl Aiginger (67).

Die Auswahlkommission hat Badelt einstimmig als neuen Leiter des Wifo vorgeschlagen. Heute nahm der Wifo-Vorstand diesen Vorschlag einstimmig an und fixierte die Amtsübergabe per 1. September 2016, teilte das Wirtschaftsforschungsinstitut am Dienstag in einer Aussendung mit.

Der Ex-WU-Rektor setzte sich in einem zweistufigen Verfahren gegen 31 Bewerberinnen und Bewerbern durch. "Badelt hat im Hearing hohe soziale und fachliche Kompetenz bewiesen und ist durch seine wissenschaftliche Tätigkeit und Managementerfahrung bestens für die neue Funktion geeignet", so Wifo-Präsident Christoph Leitl.

Wirtschaft

Christine Lagarde - Grande Dame der Finanzwelt soll EZB führen

Karrieren

WdF-Umfrage: Managergagen 2018 kräftig gestiegen

Schule macht Wirtschaft

"Eigene Ideen entwickeln und ausprobieren"

Karrieren

Relaxen und erholen – 15 Urlaubs-Tipps