trend präsentiert: Cross Mentoring reloaded für Top Executives

INAMERA und die WU Executive Academy gehen mit ihrem innovativen Cross Mentoring Programm für Top Executives, Führungskräfte und ExpertInnen in die nächste Runde. Im Zentrum stehen digitale Skills, persönliche Weiterentwicklung und Lust auf Innovation und Kreativität. Der trend sponsert als Medienpartner wieder zwei Plätze exklusiv für LeserInnen in dem Programm.

Thema: Executive Education
trend präsentiert: Cross Mentoring reloaded für Top Executives

Auf Augenhöhe von- und miteinander lernen

Die Wirtschaft braucht Führungskräfte mit emotionaler Intelligenz, ManagerInnen mit digitalem Know-how und innovative ExpertInnen, die Veränderung in den Unternehmen vorantreiben. Das hat nicht zuletzt die Corona-Krise eindrucksvoll gezeigt. Doch wie kann Weiterbildung hier einen optimalen Beitrag leisten?

Indem Menschen voneinander auf Augenhöhe lernen. Und genau das passiert im Cross Mentoring-Programm, das gemeinsam von INAMERA und der WU Executive Academy entwickelt wurde.

Ab Februar 2022 haben sowohl High Potentials, Top-Führungskräfte und Fach-ExpertInnen wieder die Möglichkeit, dem Credo des Programms zu folgen: Was der eine bereits weiß, bringt den anderen weiter.

Cross Mentoring neu gedacht

„In unserem Cross Mentoring Programm profitieren nicht nur junge von erfahrenen Führungskräften, sondern auch Top-ManagerInnen von Digital Natives und ExpertInnen aus den unterschiedlichsten Branchen voneinander. Es bietet einen wunderbaren Rahmen zur Weiterentwicklung von emotionaler, digitaler und Chancen-Intelligenz – also der Fähigkeit, Veränderungen als Chancen zu nutzen. Nicht zuletzt die Corona-Krise hat gezeigt, dass es genau auf diese Fähigkeiten ankommt, um notwendige Transformationen in Unternehmen voranzutreiben“, so Gerlinde Layr-Gizycki, ehemalige Top-Managerin und Gründerin von INAMERA, und Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy.

Aber nicht nur für die TeilnehmerInnen ist der Nutzen groß, auch für ihre Arbeitgeber: Sie unterstützen ihre Führungskräfte und ExpertInnen in der Professionalisierung ihrer Leadership-bzw. fachlichen Kompetenzen, fördern die Bindung ans Unternehmen und etablieren sich als attraktiver Arbeitgeber.

Wesentlich als Innovationsfaktor ist der Austausch zwischen verschiedenen Unternehmen und Branchen – der natürlich diskret geschieht. „Häufig wurden Probleme, die in einem Unternehmen vorkommen, bereits in anderen Industrien, Branchen oder Märkten erfolgreich gelöst“, sagt Layr-Gizycki. Von diesem Erfahrungswissen können die TeilnehmerInnen enorm profitieren – übrigens nicht nur die Mentees, auch die MentorInnen, schließlich sind pro Durchgang mit rund 20 TeilnehmerInnen eine Vielzahl an neuen Business-Kontakten garantiert.

Karriere-Boost, Expertenaustausch und Digital Change

Das berufsbegleitende Programm wird nun schon zum zweiten Mal ab Februar 2022 für folgende drei Zielgruppen angeboten:

  1. Das Programm zielt auf „Future Leader“ - Führungskräfte und High Potentials - ab, die sich zum Leader weiterentwickeln möchten und ihren nächsten Karriereschritt planen. Im Career Mentoring bekommen die TeilnehmerInnen als MentorInnen Top Executives an die Seite gestellt, die ihre Erfahrungen und Tipps mit ihnen teilen.
  2. Weiters ist das Programm für „Impact Exchanger“ - engagierte ExpertInnen egal welchen Alters - die perfekte Wahl: hier können Mentees im Peer2Peer-Mentoring mit ExpertInnen aus anderen Unternehmen Erfahrungen austauschen und so ihr Know-how erweitern.
  3. Schließlich bietet das Programm für „Change Maker“ – Top Executives - ein innovatives Digital Reverse Mentoring an. Top Executives tauschen sich mit Digital Natives aus, um digitalfit und generationenfit zu werden und erhalten in Impact Workshops und Deep Dives Einblicke in aktuelle Themen wie „IoT & Digitale Vernetzung“, „Cyber Security“ und „Growth Marketing“.

Das Ziel des Programmes ist die Befähigung der TeilnehmerInnen, „altes mit neuem Wissen zu kombinieren und so Neues in den jeweiligen Unternehmen zu entwickeln und umzusetzen.“ In individuellen, persönlichen Power-Dialogen zwischen MentorInnen und Mentees sowie in Impact Workshops und Deep Dives zu den Themen Leadership, Agilität, Kreativität und Innovation und Digi-Skills, bei denen die TeilnehmerInnen aus allen drei Gruppen zusammenkommen, werden emotionale und digitale Kompetenzen gleichermaßen vertieft. Ein Best Practice Beispiel bietet der in Kooperation mit A1 angebotene Workshop „Expert Organisation“ zu dem der trend.HR im November 2021 einen Bericht veröffentlicht hat. Darüber hinaus können sie die zusätzlichen Möglichkeiten des Austauschs nutzen, um ihr berufliches Netzwerk zu erweitern.


Die Facts: Cross Mentoring - Führungskräfte Entwicklungsprogramm

  • Start: 28. Februar 2022
  • Einstieg: Der Einstieg ist auch während der Laufzeit von 12 Monaten möglich.
  • Ort: Die Programme finden an der WU Executive Academy und in anderen ausgesuchten Locations statt. Falls Corona - bedingt erforderlich auch als Online Formate.
  • Der trend stellt seinen LeserInnen 2 Stipendien mit einem Rabatt von - 20 % zur Verfügung. (Wert: à 1.416,- € inkl. 20% USt.) Bei Interesse schicken Sie bitte ein E-Mail mit dem Betreff "trend Cross Mentoring" an redaktion <AT> trend.at
  • Unternehmensrabatt: 10% bei Buchung von mindestens 3 Plätzen durch ein Unternehmen
  • Weitere Informationen: www.executiveacademy.at/de/mentoring

Print-Artikel: EINE VERKNÜPFUNG VON PRAXIS UND WISSENSCHAFT: INAMERA | WU EA CROSS MENTORING



Executive Education - Schwung für Ihre Karriere

In Kooperation mit der WU Executive Academy liefert Ihnen der trend im …

Arbeitskräftemangel: EU-weite Mobilität forcieren

Arbeits- und Wirtschaftsminster Martin Kocher und Wifo-Chef Gabriel …

Führungskräfte: Individuelle Ausbildungen und MBAs

Die WU Executive Academy bietet nun personalisierte und individuell …

Klemens Haselsteiner, designierter Strabag-CEO

Klemens Haselsteiner wird neuer CEO der Strabag

Klemens Haselsteiner, Sohn von Hans Peter Haselsteiner, übernimmt mit 1. …