CFO-Wechsel bei Wienerberger: Carlo Crosetto folgt Willy Van Riet

Carlo Crosetto

Wienerberger CFO ab März 2020: Carlo Crosetto

Wienerberger-Finanzchef Willy Van Riet legt sein Amt per Jahresende zurück. Ihm folgt als CFO Carlo Crosetto, zuletzt Finanzvorstand der deutschen Dürr AG.

Der 48jährige Italiener Carlo Crosetto übernimmt von Willy Van Riet die Funktion des Finanzchefs der Wienerberger AG. Crosetto war zuletzt Finanzchef des im m M-DAX notierten deutschen Anlagen- und Maschinenbaukonzerns Dürr AG (ISIN DE0005565204) und zuvor im Finanzbereich in verschiedenen Führungspositionen im Daimler-Konzern in Europa und Asien sowie CFO der RMA Group (ISIN AU0000013906), einem führenden südostasiatischen Mischkonzern.

Crosetto wird ab 1. März 2020 die Finanzgeschäfte der Wienerberger AG (ISIN AT0000831706) übernehmen. Der Vorstand der Wienerberger AG wird sich dann aus Heimo Scheuch (CEO), Carlo Crosetto (CFO) und Solveig Menard-Galli (CPO) zusammensetzen. Scheuch wird vom 1. Januar 2020 bis Crosettos Amtsantritt alle Aufgaben des CFO übernehmen.

Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent (Porotherm, Terca) weltweit und Marktführer bei Tondachziegeln (Koramic, Tondach) in Europa sowie bei Betonflächenbefestigungen (Semmelrock) in Zentral-Osteuropa. Bei Rohrsystemen (Steinzeugrohre der Marke Steinzeug-Keramo und Kunststoffrohre der Marke Pipelife) zählt das Unternehmen zu den führenden Anbietern in Europa. Mit gruppenweit 198 Produktionsstandorten erwirtschaftete Wienerberger im Jahr 2018 einen Umsatz von 3,3 Mrd. € und ein bereinigtes EBITDA von 470 Mio. €.

Karrieren

Change: Zusammenführen, um zusammen zu führen

Digitalisierung: Vorwärts in die Zukunft

Data Governance: Die Guideline der Digitalisierung

Karrieren

Der Coaching-Clou: Wie wir Willensstärke stärken [SERIE Teil 2]

Global Peter Drucker Forum Gründer Richard Straub (li) mit Conference Chair Alexander Osterwalder beim Drucker Forum 2019

Karrieren

Peter Drucker Forum 2020 zum Thema „Leadership“