Betriebsbesuch statt Schulbank: Heute lernen wir Rohre schweißen

Karriere mit Lehre in der Region: Darauf macht zum 11. Mal die Initiative „Take Tech“ der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG aufmerksam und bringt Schülerinnen und Schüler in Betriebe vor Ort.

Betriebsbesuch statt Schulbank: Heute lernen wir Rohre schweißen

„Eigentlich war das nur für die Jungs aus der Klasse gedacht“, erinnert sich Lisa Ketschler, „aber dann sind eine Mitschülerin und ich doch mitgekommen, weil uns das echt interessiert hat.“


Das war voll cool, wir konnten selber Rohre verbinden.

Mitgekommen sind die beiden 14jährigen Schülerinnen damals zu einem Besuch bei der Firma Gluschitsch in Obervogau, einem Installationsbetrieb bei Straß (Bezirk Leibnitz). „Und das war voll cool, wir konnten selber Abflussrohre verbinden.“

Hinter diesem Erlebnis der besonderen Art steckt die Initiative „Take Tech“ der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, steirischen Schülerinnen und Schüler einen Live-Einblick hinter die Kulissen von heimischen Betrieben zu geben. Das ist auch dieses Jahr wieder vom 11. bis 22. November möglich, wenn es zum insgesamt 11. Mal heißt: Take Tech!

Mit dabei ist heuer auch wieder der Installationsbetrieb Gluschitsch. Das Programm für die Schüler stellt eine junge Mitarbeiterin zusammen, die genau weiß, was bei jungen Leuten ankommt: Lisa Ketschler, mittlerweile 21. Jahre alt und bei Gluschitsch beschäftigt. „Es hat mich damals so beeindruckt, dass ich nach der Matura an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, der HLW Mureck, direkt dort angefangen habe.“

Fast in jedem Gespräch mit Unternehmern oder Managern fallen die Worte Fachkräfte- und Lehrlingsmangel – Take Tech ist eine Antwort darauf. Es geht um die Bewusstseinsbildung, dass es noch andere Berufe gibt als Friseurin und Kfz-Mechaniker. Es geht darum, die Karrierechancen mit einer Lehre aufzuzeigen. Und deutlich zu machen, dass das auch in der Region möglich ist.

Live vor Ort erleben

Das Beispiel der jungen Frau zeigt idealtypisch, was eine solche Initiative bewirken kann: Junge Menschen noch während der Schulzeit hautnah erleben zu lassen, was es für interessante Betriebe, was für vielfältige Lehr- und Arbeitsplätze es in der Umgebung gibt. Nicht theoretisch im Unterricht, sondern live vor Ort.

Lisa Ketschler hat sich für die jungen Schülerinnen und Schüler, die den Betrieb in Obervogau besuchen, wieder ein besonderes Programm einfallen lassen. Nach einem genauen Bauplan werden unter Anleitung Stahlrohre gepresst und Kunststoffrohre geschweißt. Und um die Aufmerksamkeit zu erhöhen, gibt es am Ende ein Quiz mit zehn Fragen zu den gemeinsamen Aktivitäten. Für die Gewinner gibt es Kino- und Pizza-Gutscheine – und vielleicht ja auch eine Lehrstelle.


Linktipp

Nähere Informationen zu Take Tech gibt es auf der Webseite www.taketech.sfg.at


Vielen Dank für die inhaltliche Unterstützung an die SFG


Executive Education - Schwung für Ihre Karriere

In Kooperation mit der WU Executive Academy liefert Ihnen der trend im …

Manager müssen Resultate liefern. Wem das nicht wichtig ist, der kann kein Manager sein, meint Management-Doyen Fredmund Malik.

Management: Nur das Ergebnis zählt [von Fredmund Malik]

Erfolgreiches Management ist nicht eine Frage des Stils, sondern der …

Andreas Bierwirth

Magenta CEO Andreas Bierwirth wechselt zur Erste Group

Andreas Bierwirth, seit 10 Jahren CEO von Magenta, wechselt mit Oktober …

Die Familiengründung bedeutet für Österreichs Frauen meistens einen Karriereknick. Papamonat oder Väterkarenz werden nur selten angenommen.

Working Moms: Was bringen Papamonat & Väterkarenz?

Der „Papamonat“ wurde 2019 gesetzlich verankert. Doch bisher nützen nur …