Conwert nimmt mit Portfoliobereinigung 230 Millionen Euro ein

Conwert nimmt mit Portfoliobereinigung 230 Millionen Euro ein

conwert-CEO Wolfgang Beck: "Wir konzentrieren uns auf die Wohnimmobilienmärkte in Deutschland und Österreich

Die conwert Immobilien Invest SE verkauft ungewünschte Immobilien, um sich auf Wohnimmobilien in Österreich und Deutschland zu konzentrieren. Diese Strategie schreitet besser voran als erwartet.

Die conwert Immobilien Invest SE teilte am 21. Jänner mit, dass die Strategie zur Portfoliobereinigung offenbar Früchte trägt: Der Verkauf von Non-Core-Objekten - insbesondere Gewerbeimmobilien und das gesamte Portfolio in Tschechien - bringe eine klare Ausrichtung und höhere Effizienz, heißt es in einer Presseaussendung. Das Non-Core Verkaufsziel für 2015 wurde übertroffen, durch die Portfoliobereinigung wurden mehr als 230 Millionen Euro eingenommen.

„Die Verkäufe im Gewerbebereich sowie die Portfoliobereinigung im Wohnimmobilienbereich sind ein wichtiger Teil unserer Strategie", sagt Wolfgang Beck, CEO der conwert Immobilien Invest SE: "Wir konzentrieren uns auf die Wohnimmobilienmärkte in Deutschland und Österreich, die für uns das größte Entwicklungspotential aufweisen und wollen dort auch wieder investieren.“

Geld

Wohneigentum: Preise in Landeshauptstädten stark gestiegen

Immobilien

9 Tipps für die Immobilienbesichtigung

Immobilien Ostösterreich: Günstige Regionen, steigende Nachfrage

Immobilien

Immobilien Ostösterreich: Günstige Regionen, steigende Nachfrage