Österreichische UBM baut Wohnungen und ein Budget-Hotel in Mainz

Österreichische UBM baut Wohnungen und ein Budget-Hotel in Mainz

Für rund 45 Millionen Euro baut die österreichische UBM Development AG in der Karnevalsstadt Mainz Eigentumswohnungen und ein Budget-Hotel. Dadurch soll Mainz als Kongressstadt und als Reiseziel für Urlauber attraktiver werden.

Die österreichische UBM Development AG steigt in die Entwicklung des neuen Mainzer Stadtquartiers Zollhafen ein und hat dazu kürzlich ein 4.268 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Auf dem „Hafenallee II" genannten Baufeld ist die Errichtung von Eigentumswohnungen und einem Budget-Hotel vorgesehen. Das Investitionsvolumen wird sich auf rund 45 Millionen Euro belaufen. Baubeginn ist 2017.

Im Mainzer Zollhafen sollen Hafenbecken und Rheinufer in einen urbanen Raum für Freizeit, Wohnen und Arbeiten transformiert werden. „Die Immobilienentwicklung hat enormes Potential“, sagt UBM-CEO Karl Bier in einer Presseaussendung: „Die direkte Lage am Rhein ist einzigartig. Auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen. Das Rhein-Main-Gebiet ist eine der prosperierendsten Regionen Deutschlands.“

Budget-Hotel soll Mainz für Touristen attrakiver machen

Der Betreiber des Budget-Hotels steht noch nicht fest. Das Haus soll auf 7.800 Quadtatmetern Geschoßfläche 190 Zimmer aufweisen. Der Mainzer Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte sieht in dem geplanten Hotel eine deutliche Stärkung der Stadt Mainz als Kongressstandort und ein attraktives Angebot für Touristen: „Ein modernes Budget-Hotel in Wasserlage und in Nähe von City und Rheingoldhalle wird Mainz noch attraktiver machen,“ sagt er laut Presseaussendung.

Das Wohngebäude wird 80 Einheiten auf 7.200 Quadratmeter Geschoßfläche umfassen. "Aufgrund der außergewöhnlichen Lage" plant UBM einen Architekturwettbewerb. Die Auslobung soll Ende März erfolgen.

Immobilien

Maklergebühren: Immobranche läuft gegen Änderungen Sturm

Wenn die Pauschalreise zum pauschalen Ärgenis wird bieten Jaasper CEO Helmut Ablinger (li) und CTO Clemens Dickbauer Hilfe durch die Vermittlung von Rechtsanwälten.

Start-ups

Rechtsbeistand zu Fixpreisen: Start-up Jaasper vermittelt Anwälte

Geld

"Neue Wiener Bauordnung wird Immobilienpreise anheizen"

Geld

"Neue Lagezuschlagskarte weiter von der Realität entfernt denn je"