Immobilien-Wahnsinn in London: Garage für 462.500 Euro verkauft

Immobilien-Wahnsinn in London: Garage für 462.500 Euro verkauft

Im Londoner Nobelviertel Chelsea ist eine Garage für 360.000 Pfund (462.500 Euro) versteigert worden. Das teilte das Londoner Aktionshaus Savills Auctions mit. Dabei sei die Garage derart klein, "dass es schwierig ist, ein großes Auto rein-und rauszukriegen", wie die Zeitung "The Guardian" berichtete.

Der Run auf die Garage sei derart groß gewesen, dass sie das Doppelte des erwarteten Preises erzielte - ein Zeichen, dass der "Immobilien-Boom in der Hauptstadt längst nicht vorbei ist".

Dabei handle es sich keineswegs um einen Rekordpreis: Wie die Zeitung am Donnerstag weiter berichtete, wurde bereits vor zwei Jahren eine unterirdische Garage in der Nähe der Albert Hall für 400.000 Euro verkauft, und eine in Southwark südlich des Bankenviertels gar für eine halbe Million Euro.

Allerdings: Längst nicht überall in England treibt der Immobilien-Wahnsinn derartige Blüten. Wer bereit sei, eine Stunde zu pendeln, bekomme vor den Toren Londons für 360.000 Pfund ein ganzes Haus mit drei Schlafzimmern.

Wenn die Pauschalreise zum pauschalen Ärgenis wird bieten Jaasper CEO Helmut Ablinger (li) und CTO Clemens Dickbauer Hilfe durch die Vermittlung von Rechtsanwälten.

Start-ups

Rechtsbeistand zu Fixpreisen: Start-up Jaasper vermittelt Anwälte

Geld

"Neue Wiener Bauordnung wird Immobilienpreise anheizen"

Geld

"Neue Lagezuschlagskarte weiter von der Realität entfernt denn je"

Recht

So wird der Wohntraum nicht zum Alptraum