s Immo erwartet hohen Konzernüberschuss

Ernst Vejdovszky, Vorstand s Immo

Ernst Vejdovszky, Vorstand s Immo

Der börsennotierten s Immo AG dürfte im 1. Quartal eine Verdreifachung ihrer Ergebnisse gelungen sein. Vor allem wegen eines hohen Bewertungsresultats der Berliner Wohnimmobilien dürfte das Konzern-EBIT von 18,6 auf rund 55 Mio. Euro geklettert sein und der Konzern-Periodenüberschuss von 8,1 auf etwa 27 Mio. Euro, teilte die s Immo am Mittwoch mit.

Die finalen Quartalszahlen kommen am 24. Mai. Bereits Ende April hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass man für heuer weitere Aufwertungen des Portfolios erwarte. Die operativen Aufgaben im Immo-Geschäft sieht der Vorstand gut gemeistert. Eine weitere Dividenderhöhung wäre auch für 2016 möglich, wenn die Cash-Basis weiter wächst.

"Für weitere Aufwertungen bin ich heuer sehr positiv, insbesondere in Deutschland. Das geht weiter. Das sieht man schon im ersten Quartal", sagte Vorstandschef Ernst Vejdovszky im April.

Immobilien

Immokauf: Wo die Preise am niedrigsten und am teuersten sind

Immobilien

Mieten stagnieren in vielen Bezirken in Wien seit zwei Jahren

Expo Real: Die Investoren-Trends bei Wohn- und Gewerbeimmos

Geld

Expo Real: Die Investoren-Trends bei Wohn- und Gewerbeimmos

Geld

S Immo begibt Anleihe mit zwei Prozent Zinsen jährlich