Conwert: Berater ISS gegen Adler-Vorschlag

Der einflussreiche Aktionärsberater ISS, dem vor allem große angelsächsische Fonds folgen, empfiehlt den Aktionären des börsenotierten Wiener Wohnungsimmobilienkonzerns conwert, den Vorschlag des deutschen Konkurrenten Adler Real Estate zur Neubesetzung des Verwaltungsrates abzulehnen.

Conwert: Berater ISS gegen Adler-Vorschlag

Adler hält 22,4 Prozent an conwert und will auf einer Sonderhauptversammlung am 17. März drei der derzeit vier Aufsichtsräte durch eigene Kandidaten ersetzen. Das conwert-Management befürchtet eine feindliche Übernahme und lehnt den Vorschlag ab.

Der US-Fonds Fidelity, der knapp 8 Prozent an conwert hält, kann dem Vorschlag von Adler ebenfalls nichts abgewinnen, wie bereits in der Vorwoche bekannt wurde.

Wann Immobilienmakler für zu billig verkaufte Objekte haften

Ob ein Objekt unter dem Marktwert verkauft wurde oder nicht, zählt zu den …

Immobilien Kaufpreis: Wo die Chancen beim Verhandeln in Österreich am besten sind

In welchen Bezirken in Österreich Käufer von Wohnungen und …

Malerarbeiten dürfen vom Mieter selbst durchgeführt werden.
Renovierungsklauseln im Mietvertrag: Nicht alles ist erlaubt

Der Vermieter legt im Mietvertrag häufig fest, dass der Mieter bei Auszug …

Immobilientycoon und Signa Holding Chef René Benko
René Benko: Immobilienmagnat und Kaufhauskönig [PORTRÄT]

Der Tiroler René Benko begann schon in jungen Jahren mit Immobilien zu …