Buwog entwickelt in Hamburg

Buwog entwickelt in Hamburg

Der börsennotierte deutsch-österreichische Immobilienkonzern Buwog hat in Hamburg-Bergedorf ein rund 42.700 Quadratmeter großes Grundstück erworben und will dort mehr als 1.000 Wohnungen bauen. Neben Wien und Berlin werde Hamburg somit zum dritten, langfristigen Projektentwicklungs-Standort des Unternehmens, teilte die Buwog mit.

Die geschätzten Gesamtinvestitionskosten für das Hamburger Projekt belaufen sich auf rund 430 Mio. Euro. Die gesamte Projektpipeline der Buwog steigt damit auf rund 2,5 Mrd. Euro Investitionsvolumen.

Das Immobilien-Portfolio der Buwog verteilt sich je zur Hälfte auf Österreich und Deutschland. Ihre Aktien sind seit Ende April 2014 an den Börsen in Frankfurt, Wien (ATX) und Warschau notiert.

Immobilien

Mieten stagnieren in vielen Bezirken in Wien seit zwei Jahren

Expo Real: Die Investoren-Trends bei Wohn- und Gewerbeimmos

Geld

Expo Real: Die Investoren-Trends bei Wohn- und Gewerbeimmos

Geld

S Immo begibt Anleihe mit zwei Prozent Zinsen jährlich

Das neue KaDeWe Wien: Rendering des Projekts an der Mariahilfer Straße

Handel & Dienstleistung

Aus "Möbel Leiner" wird das KaDeWe Wien