Rewe: Umsatzrekord mit Bio-Marke Ja! Natürlich

Der Bio-Boom im Lebensmittelhandel nimmt kein Ende. Der Rewe-Konzern hat mit der Bio-Eigenmarke "Ja Natürlich!" einen neuen Umsatzrekord erzielt. Auch die bei den Mitbewerbern legen die Bio-Eigenmarken kräftig zu.

Ja! Natürlich Markenchefin Sonja Hörmer

Ja! Natürlich Markenchefin Sonja Hörmer

Ja Natürlich, als Eigenmarke des Rewe-Konzerns die stärkste Biomarke Österreichs, hat im vergangenen Jahr einen neuen Umsatzrekord hingelegt. Mit 394 Millionen Euro (inklusive Großhandel) liegt die Steigerung bei über sieben Prozent. Rund fünf Prozent sind es, wenn man die Flächenexpansion der Vertriebsschienen (Billa, Merkur und Adeg) wegrechnet.

"Wir wachsen damit stärker als der Gesamtkonzern. Der Boom ist noch lange nicht vorbei", ist Markenverantwortliche Martina Hörmer zufrieden. Neu war, dass erstmals im Biosektor auch Fleischprodukte eine stärkere Resonanz bei den Kunden gefunden haben. Mit noch stärkerer Diversifizierung in Spezialprodukte will Hörmer nun der Konkurrenz begegnen.

Auch bei den Mitbewerbern tut sich einiges. Spar meldet etwa eine Umsatzsteigerung von 26 Prozent für die Bio-Hausmarke Natur*pur, bei Hofer ist die 2006 entwickelte Bio-Eigenmarke "Zurück zum Ursprung" ein wichtiger Umsatzfaktor. Auch im konventionellen Bereich gibt es Bewegung, etwa bei Hofer mit neuen Fleischprodukten der Marke "FairHof".

Zugeständnis an den Handel: Einkaufs-Sonntag am 19.12.

Der stationäre Handel fällt heuer Lockdown-bedingt um drei der vier …

Lockdown: Handel beklagt massive Verluste

Der vierte Corona-Lockwdown trifft den heimischen stationären Handel …

7 Tipps für Onlinehändler, um vom Weihnachtsgeschäft zu profitieren

Das vierte Quartal ist im (Online-) Handel traditionell das stärkste im …

Lebensmittelhändler für Pfand auf Einweg-Getränkeverpackungen

Mit der REWE Group, Hofer und Lidl Österreich haben sich drei große …