Deichmann-Tochter in Österreich auf Expansionskurs

Deichmann-Tochter in Österreich auf Expansionskurs

2015 hat die Deichmann-Tochter MyShoes ihre ersten Filialen in Österreich (Neusiedl, Wiener Neustadt, Wiener Neudorf) eröffnet. Für 2016 sind bis zu zehn weitere Filialen geplant, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Im Gegensatz zum Mutter-Unternehmen Deichmann, das hierzulande über 176 Filialen (sieben mehr als ein Jahr zuvor) verfügt und mehrheitlich Eigenmarken vertreibt, setzt MyShoes verstärkt auf bekannte Schuhmarken wie Tamaris, Bugatti oder Adidas.

"Der Markteintritt mit zunächst drei Filialen ist gelungen, darüber freuen wir uns sehr. Die Bewegungen auf dem österreichischen Schuhmarkt bieten ein gutes Potenzial für den Start von MyShoes", so Geschäftsführer Georg Müller in einer Aussendung.

Das Mutterunternehmen Deichmann mit Sitz in Essen konnte auch 2015 ein Wachstum beim Umsatz sowie bei der Anzahl der Filialen verzeichnen. Der Umsatz war insgesamt um 8,3 Prozent höher als 2014.

In Österreich hat Deichmann mit 1.408 Beschäftigten im abgelaufenen Jahr den Umsatz um 1,4 Prozent auf 237 Mio. Euro erhöht.

WOMAN DAY: Am 3. Oktober 2019 winken wieder Rabatte bis zu 25 Prozent. Gutscheineausgabe ab dem 26. September. Im Handel, Trendausgabe ab 12. September im Handel.

Handel & Dienstleistung

WOMAN DAY: App und Gutscheine aufs Handy holen und bis 25 % sparen

Handel & Dienstleistung

Chinesische Touristen: Gekommen, um zu shoppen

Handel & Dienstleistung

Sportartikel-Diskonter Decathlon: Österreich, ein harter Zehnkampf

Metro-Großaktionär und EPH-Vorstandschef Daniel Kretinsky

Wirtschaft

Metro-Übernahme: Milliardär Kretinsky droht zu scheitern