NÖGUS: Gesundheitsbudget 2016 erneut über zwei Milliarden Euro

Das Budget des NÖ Gesundheits- und Sozialfonds (NÖGUS) liegt 2016 - wie erstmals im Vorjahr - bei über zwei Milliarden Euro. Mit höheren Ausgaben von rund 80 Millionen Euro habe das Land auf den Zuwachs von knapp 11.000 Einwohnern von 2014 auf 2015 reagiert.

NÖGUS: Gesundheitsbudget 2016 erneut über zwei Milliarden Euro

NÖGUS-Vorsitzender Wolfgang Sobotka (ÖVP)

Gestiegen sei vor allem das Investitionsvolumen, die Zuschüsse für Bautätigkeiten in den Landeskliniken werden laut Aussendung rund 60 Millionen Euro betragen. Die Leistungen für Ausbildung und Präventionsmaßnahmen seien um jeweils rund zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr angewachsen. Mit diesem Budget sei aber vor allem auch die Gesundheitsversorgung in den Spitälern der Landeskliniken-Holding gesichert.

Der NÖGUS ist für die Finanzierung aller Krankenanstalten sowie für die Steuerung und Planung des NÖ Gesundheitswesens zuständig. Für die Qualitätssicherung in den Spitälern ist der Fonds gemeinsam mit der NÖ Landeskliniken-Holding verantwortlich.

Das Coronavirus: Der Erreger SARS-CoV-2, der zu COVID-19 führt, im Computer-Modell.

Coronavirus: Wie Sie sich richtig schützen

Was Sie wissen sollten, wie Sie sich und andere vor einer Infektion …

Neue Corona-Variante B.1.1.529: Einreiseverbot aus Südafrika

In südafrikanischen Ländern breitet sich die neue Corona-Variante …

Lockdown bis 13. Dezember und Impfpflicht in Österreich

Regierung und Landeshauptleute haben sich auf einen Lockdown für ganz …

Franz C. Bauer, trend-Redakteur

Her mit dem Schnitzel!

Franz C. Bauer: Wo das Hirn nicht reicht, da springt der Magen ein. …