Das „Unternehmen des Monats“ der SFG

Die Steirische Wirtschaftsförderung SFG prämiert seit 2017 die Arbeit steirischer Firmen mit der Auszeichnung „SFG Unternehmen des Monats“. Diese verleiht sie zusätzlich zu den bereits vorhandenen Förderungen und Finanzierungen, die steirische Unternehmen von der SFG erhalten können.

Das „Unternehmen des Monats“ der SFG

Die Steiermark ist in Österreich das Bundesland mit den meisten innovativen Unternehmen. Die Forschung und Entwicklung kann anhand der Forschungs- und Entwicklungsquote, auch F&E-Quote genannt, analysiert und mit anderen Gebieten verglichen werden. In der Steiermark beträgt diese Quote 5,16 Prozent, was nicht nur innerhalb Österreichs, sondern auch innerhalb Europas außergewöhnlich hoch ist und den Stellenwert der Gebiete Forschung und Innovation in der Steiermark verdeutlicht.

Als Hauptgrund können die qualitativ hochwertigen Ausbildungs- und Forschungsmöglichkeiten genannt werden. In Österreich gibt es fünf Universitäten und mehrere Fachhochschulen, an denen Forschung und Entwicklung in den Ausbildungssparten besonders großgeschrieben werden. Hinzu kommen unzählige Forschungszentren, durch die steirische Innovationen aktiv gefördert werden. Dies zeigt, wie außergewöhnlich die Ausbildungsmöglichkeiten für die 55.000 Studenten des Bundeslandes sind, was diese auch dazu befähigt, motiviert eigene Start-ups zu gründen.

Diese Ausbildungszentren tragen zur großen Leistungsvielfalt und zur Branchenvielfalt bei, weshalb sich gerade im Innovations-Bundesland Steiermark vorwiegend junge Unternehmer niederlassen.

Die Förderung innovativer Unternehmen der Steiermark durch die SFG

Viele Maßnahmen der Sterischen Wirtschaftsförderung SFG tragen dazu bei, innovative Produkte und Verfahren der Steiermark zu fördern. Dies soll den Erfolg Ihres Unternehmens beschleunigen, wobei Ihnen als Unternehmer zahlreiche Arten der Unternehmens-Förderung zur Verfügung stehen.

Hierzu zählen Finanzierungen ebenso wie professionelle Beratungen, um Ihr innovatives Unternehmen als auch Ihre innovativen Produkte zu fördern. Um eine möglichst effektive Förderung Ihres Unternehmens zu verwirklichen, wird bei diesen Beratungen besonders großer Wert auf neue Ideen gelegt, wodurch Ihr Unternehmen oder Ihr Start-up ab Beginn der Förderung eine möglichst große Entwicklung erfahren soll.

Natürlich können Sie neben finanziellen Förderungen auch andere Leistungen in Anspruch nehmen. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, mit Fördinand dem Chatbot über die besten Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre Innovationen zu schreiben.

„Neues Denken. Neues Fördern“ – der Vorsatz der SFG benennt das übergeordnete Ziel der SFG, die Steiermark als Wirtschaftsstandort für etablierte Unternehmer und steirische Start-ups attraktiver zu machen und die Innovation vieler Branchenbereiche zu fördern. Ziel ist es dabei auch, die Förderungsmaßnahmen möglichst unbürokratisch zur Verfügung zu stellen, was den Vorgang beschleunigt und unkomplizierter gestaltet.

Dies motiviert auch kleinere Unternehmen, die Förderungen in Anspruch zu nehmen, denn je größer die Auswahl an innovativen Unternehmen in den verschiedenen Branchen ist, desto schneller können alle Bereiche der steirischen Wirtschaft profitieren.

Das „SFG Unternehmen des Monats“

Die SFG hat bereits mehrere Förderungs- und Finanzierungsoptionen sowie Preisausschreibungen, wie dem Fast Forward Award“, ins Leben gerufen. Durch die Einführung der Wahl zum „SFG Unternehmen des Monats“ 2017 schuf die SFG eine weitere Unterstützungsmöglichkeit für Ihr Unternehmen. Bei der Auszeichnung sollen Technologien, Innovationen und Spitzenleistungen Ihres Unternehmens prämiert werden. Gleichzeitig ist die große Medienpräsenz für prämierte Unternehmen ausschlaggebend, um einen größeren Bekanntheitsgrad zu erreichen.

Die Nominierung zum „SFG Unternehmen des Monats“ wird durch die Mitarbeiter der Steirischen Wirtschaftsförderung vorgenommen, da diese mit den Leistungen Ihrer Firma besonders vertraut und daher befähigt sind, eine gute Auswahl an Unternehmen für die Wahl zu nennen. Dabei sind die Voraussetzungen für eine Nominierung die folgenden:

  • Vorweisung eines genehmigten Förderungs- oder Finanzierungsprojektes der SFG.
  • Einmietung in einem Impulszentrum.
  • Mitgliedschaft in einem Cluster oder Netzwerk der Steiermark.
  • Ihr Unternehmen ist ein Kompetenzzentrum der Steiermark.

Nach den ersten Nominierungen werden intern jeweils drei innovative Unternehmen der Steiermark ausgewählt, die dann zur Publikumswahl des „SFG Unternehmen des Monats“ antreten. Für diese drei Unternehmen wird durch die SFG ein Unternehmens-Video finanziert und produziert, in dem Ihr Projekt auf Social-Media-Kanälen vorgestellt wird. Abschließend wird in einer öffentlichen Publikumswahl, bei der jeder Wähler pro Tag eine Stimme abgeben kann, ein Sieger bestimmt.

Die Publikumswirksamkeit der Prämierung

Die Förderung innovativer Unternehmen, Produkte und Verfahren der Steiermark ist jedoch nur eines der Ziele der Steirischen Wirtschaftsförderung. Die SFG möchte durch die Auszeichnung jedoch auch Aufmerksamkeit auf die große Branchenvielfalt des Bundeslandes lenken, was durch die Medienpräsenz, die die Sieger und deren Erfolgsgeschichten erwartet, ermöglicht wird.

Durch die Auszeichnung werden sowohl die Mitarbeiter des Sieger-Unternehmens honoriert, was zu deren Motivation beiträgt, zum anderen wird durch die Medienaufmerksamkeit das Anwerben neuer, motivierter Mitarbeiter erleichtert, um das eigene Projekt noch weiter voranzutreiben. Auch durch die hohe Beteiligungsrate der Bürger wird der Erfolg des Konzepts bestätigt.


Wie selbstfahrende Autos bald Realität werden könnten

In Wien haben sich 500 Experten getroffen, um sich darüber auszutauschen, …

Filter für Lüftungsanlagen als Virenschutz: Das oberösterreichische Unternehmen Kappa Filter Systems verspricht 97-prozentigen Schutz vor Infektionen.

Luftfilter aus Österreich geben Corona-Schutz ohne 3-G-Regel

Mit dem Wavebionix hat das oberösterreichische Unternehmen Kappa Filter …

Advertorial
Marcus Riedler, Partner Consulting bei Deloitte Österreich

„Bei jeder Innovation sollte der Kunde im Mittelpunkt stehen“

Deloitte-Experte Marcus Riedler über den Stellenwert von Innovation im …

Immobilien-Entwickler Andreas Stumbauer mit VR-Brille bei der virtuellen Besichtigung der einzelnen Wohnungen

Energieautarkie: Neben der Altstadt beginnt die Zukunft

Unter dem Namen „Freiraum Freistadt“ entsteht im Mühlviertel eine …