Tauchen wie ein Fisch - ohne Sauerstoffflasche

Triton heißt die neuartige Tauchmaske, mit der man wie ein Fisch unter Wasser atmen kann. Der Südkoreaner Jeabyun Yeon entwarf das Gadget als Abschlussprojekt am Samsung Art and Design Institute. Die Maske funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie die Kiemen eines Fisches: Sie filtern den Sauerstoff aus dem Wasser.

Tauchen wie ein Fisch - ohne Sauerstoffflasche

In "Feuerball" kämpft James Bond unter Wasser gegen Bösewichte, ein "Mini-Mundlufttank" (Wikipedia) hilft ihm, ohne Sauerstoff vier Minuten lang zu tauchen. Als der Streifen 1965 in die Kinos kam, war das noch Science-Fiction. 2014 könnte eine derartige Tauchmaske Wirklichkeit werden.


Bild: Jeabyun Yeon

Künstliche Kiemen

Der Südkoreaner Jeabyun Yeon hat ein Gadget namens Triton am Samsung Art and Design Institute in Seoul entworfen. Das Gerät hat - ähnlich einem Schnorchel - ein Mundstück aus Plastik, auf das der Schwimmer nur beißen muss. Seitlich befinden sich zwei Arme, die als Kiemen funktionieren und den Sauerstoff aus dem Wasser filtern. "Ich konzentrierte mich auf Meerestechnik, weil man in diesem Bereich sehr viele Produkte braucht. Mit der Maske möchte ich das Tauchen vereinfachen", so Yeon gegenüber format.at.

In den Armen befinden sich kleine Öffnungen, durch die Wasser angesaugt wird. Anschließend wird in Kammern in der Maske der Sauerstoff gefiltert. Der Taucher kann somit für längere Zeit angenehm und komfortabel unter Wasser atmen.

Ein kleiner Mikroprozessor komprimiert den Sauerstoff und speichert ihn in einem Tank. Angetrieben wird der Prozessor von einer Mikrobatterie, die 30 Mal kleiner ist als herkömmliche Batterien und sich sehr schnell wieder aufladen lässt.


Bild: Jeabyun Yeon

Noch Zukunftsmusik

Statt einer schweren und sperrigen Sauerstoffflasche bräuchten Taucher in Zukunft nur noch die kleine Mund-Maske mitnehmen. Tauch-Fans müssen sich aber womöglich noch gedulden: "Die Technologie ist für die Industrie noch nicht ausreichend entwickelt, aber sie hat großes Potential", so Yeon. Eines Tages könnte die Maske eine komplexe Tauchausrüstung ersetzen.

Wie selbstfahrende Autos bald Realität werden könnten

In Wien haben sich 500 Experten getroffen, um sich darüber auszutauschen, …

Filter für Lüftungsanlagen als Virenschutz: Das oberösterreichische Unternehmen Kappa Filter Systems verspricht 97-prozentigen Schutz vor Infektionen.

Luftfilter aus Österreich geben Corona-Schutz ohne 3-G-Regel

Mit dem Wavebionix hat das oberösterreichische Unternehmen Kappa Filter …

Advertorial
Marcus Riedler, Partner Consulting bei Deloitte Österreich

„Bei jeder Innovation sollte der Kunde im Mittelpunkt stehen“

Deloitte-Experte Marcus Riedler über den Stellenwert von Innovation im …

Immobilien-Entwickler Andreas Stumbauer mit VR-Brille bei der virtuellen Besichtigung der einzelnen Wohnungen

Energieautarkie: Neben der Altstadt beginnt die Zukunft

Unter dem Namen „Freiraum Freistadt“ entsteht im Mühlviertel eine …