Sportberichte werden bald von Robotern geschrieben

Sportberichte werden bald von Robotern geschrieben

Die meisten Sportberichte werden nach Ansicht von Experten schon bald von Roboterjournalisten geschrieben. Drei von vier Fußballtexten auf den Internetseiten deutscher Regionalzeitungen seien in zwei Jahren voraussichtlich automatisch generiert, sagte Philipp Renger vom Softwareanbieter AX Semantics am Mittwoch beim Digitalkongress Newscamp '16 in Augsburg.

"Durch die Automatisierung wird die Zahl der Spielberichte sprunghaft steigen." Dies betreffe alle unteren Ligen, bei denen kein Redakteur vor Ort sei. Für die Zeitungen ergäben sich daraus große Chancen. "Wenn ein Redakteur vor Ort ist, wird er immer mehr berichten können als eine Maschine", räumte der Geschäftsführer des Technologiedienstleisters Retresco, Johannes Sommer, ein.

Je mehr Rohdaten es gebe, desto besser könne ein Computer innerhalb kürzester Zeit einen Bericht schreiben, der direkt nach Spielende online gehen könne. Auch für Wahlberichte, Börsen- und Wetternachrichten könnten automatisch erzeugte Texte die Arbeit der Journalisten deutlich entlasten.

Wichtig sei dabei Transparenz, mahnte Sommer: Automatisch generierte Texte sollten gekennzeichnet sein: "Das wird in deutschen Redaktionen bisher nicht gemacht." Noch bis Donnerstag werden beim Newscamp '16 neue Strategien für den digitalen Umbruch von Verlagen vorgestellt.

Bernecker & Rainer (B&R)

Forschung & Innovation

ABB errichtet Forschungszentrum im Innviertel für 1000 neue Jobs

Elon Musk schießt Tesla-Roadster mit neuer Super-Rakete ins All

Forschung & Innovation

Elon Musk schießt Tesla-Roadster mit neuer Super-Rakete ins All

Führung für drei Generationen #GPDF17

Global Peter Drucker Forum 2017

Führung für drei Generationen #GPDF17