Falling Walls 2016: Innovationen aus Österreich gesucht

Falling Walls 2016: Innovationen aus Österreich gesucht

Shani Elitzur war die dritte Gewinnerin des Falling Walls Lab-Wettbewerbs.

Auf der "Falling Walls"-Konferenz in Berlin treffen sich Nobelpreisträger und Innovatoren aus der freien Wirtschaft. Österreichische Forscher können sich im Rahmen des "Falling Walls Lab" um eine Teilnahme bewerben.

Die "Falling Walls"-Konferenz in Berlin gehört zu den spannendsten Veranstaltungen zum Thema Innovation. Im Stil der berühmten TED-Konferenzen unterhalten und informieren Experten in kurzweiligen Vorträgen über ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse oder beruflichen Errungenschaften. Zu den hochkarätigen Gästen gehören zahlreiche Nobelpreisträger, sowie Innovatoren aus der freien Wirtschaft - etwa gab vergangenes Jahr Demis Hassabis, Leiter von Google DeepMind, einen Einblick in den Status-quo von künstlichen Intelligenzen.

Mehr dazu unter diesem Link: Kollege Roboter: Wie Software dem Menschen den Job wegnimmt

Nun geht die Eventreihe in die nächste Runde. Das nächste "Falling Walls"-Konferenz wird am 8. und 9. November in Berlin stattfinden. Die Tickets kosten für Jungakademiker 96,30 Euro und für Normalbürger 1.048,60 Euro, sie sind unter diesem Link erhältlich.

"Falling Walls Lab" in Wien

Parallel zur Hauptkonferenz wird das "Falling Walls Lab" veranstaltet, bei dem junge Innovatoren ihre Errungenschaften vor dem elitären Publikum präsentieren können. Interessierte Österreicher können sich bis 27. März unter www.falling-walls.com/lab bewerben und müssen anschließend mit einem dreiminütigen Pitch im Rahmen der "Langen Nacht der Forschung" in Wien am 22. April eine Jury überzeugen - der Sieger des Pitching-Wettbewerbs darf nach Berlin fliegen. Die drei besten Präsentatoren des Abends bekommen außerdem eine Einladung zum Europäischen Forum Alpbach (27. bis 29. August), wo eine Fachjury einen zweiten Teilnahmeplatz bei der Falling Walls Konferenz in Berlin vergeben wird.

Links zum Thema:

Forschung & Innovation

Globaler Innovationsindex: Europa bleibt an der Spitze

Der Realität Flügel verleihen: CodeFlügel schafft Augmented-Reality-Welten.

Innovationen aus der Steiermark

Virtuell-reale Welten: Augmented-Reality-Lösungen von CodeFlügel

Lawinen-Verschütteten-Suche mit Pieps

Innovationen aus der Steiermark

Pieps: Steirische Hightech hilft Lawinenopfer retten

Das intelligente Pflaster von fenSense trackt den weiblichen Zyklus. Mit dem Smartphone können die im NFC-Chip gespeicherten Daten ausgelesen und fruchtbare Tage ermittelt werden.

Innovationen aus der Steiermark

femSense: Ein Pflaster hilft beim Kinderwunsch