Citycampus der FH Wiener Neustadt wird größer

Citycampus der FH Wiener Neustadt wird größer

Das bestehende Gebäude der FH Wiener Neustadt.

Die Erweiterung der Fachhochschule (FH) Wiener Neustadt in der Innenstadt wird deutlich größer als geplant: 1.400 Studierende sollen ihr Studium am neuen Citycampus absolvieren, bisher war Platz für 600 vorgesehen. Nicht nur Teile, sondern die gesamte Wirtschaftsfakultät werde ins Zentrum verlegt, erklärte Aufsichtsratsvorsitzender Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) in einer Aussendung.

Der Zeitplan für die Errichtung am Standort Karmeliterkirche soll beibehalten werden: Der Baustart ist für Sommer 2017 vorgesehen, Studienbeginn im Herbst 2019. Die frei werdenden Flächen am jetzigen FH-Standort könnten künftig von der Fern-FH genützt werden, teilte Schneeberger nach einer Aufsichtsratssitzung mit. In der Karmeliterkirche wird die städtische Bücherei mit der Bibliothek der Fachhochschule zusammengeführt.

Die Zusatzkosten werden von der FH Wiener Neustadt getragen, die dafür Rücklagen verwendet. Der ursprüngliche Finanzierungsplan mit einem Volumen von 22 Millionen Euro sah vor, dass die Stadt Wiener Neustadt und das Land Niederösterreich je sechs Millionen Euro übernehmen, zehn Millionen sollten durch die FH aufgebracht werden.

Führung für drei Generationen #GPDF17

Global Peter Drucker Forum 2017

Führung für drei Generationen #GPDF17

Rita McGrath: "Strategie ist noch wichtiger als bisher" #GPDF17

Global Peter Drucker Forum 2017

Rita McGrath: "Strategie ist noch wichtiger als bisher" #GPDF17

WU Wien - Für Stadt und Standort #GPDF17

Global Peter Drucker Forum 2017

WU Wien - Für Stadt und Standort #GPDF17