Empowering Agile: Konferenz zur agilen Transformation

Empowering Agile: Konferenz zur agilen Transformation

Wie erfolgreich meistern Österreichs führende Unternehmen die digitale Transformation mit agilen Methoden? Die Empowering Agile Konferenz am 16. Mai 2019 in Wien gibt mit Top-Referenten und Praxisbeispielen Einblicke in die agile Transformation.

„Digitale Transformation“ - das ist das mal mehr, mal weniger verinnerlichte Credo aller Unternehmen und Organisationen, unabhängig von der Branche oder Ausrichtung. Doch Transformation ist eine Sache. Es gilt, schnell und flexibel zu sein, um beim rasanten Wandel der globalen Wirtschaft nicht zurückzufallen.

Das Schlagwort der Stunde ist daher "Agil". Agiles Management und agiles Arbeiten - eine aus der Softwareentwicklung stammende Methode, bei der in Sprints gearbeitet wird, um immer wieder schnell auf veränderte Anforderungen reagieren zu können. Wege sind dabei selten klar vorgegeben. Teams müssen ihre Ziele innerhalb definierter Rahmenbedingungen und in Selbstorganisation erreichen, Manager übernehmen die Funktionen von Coaches, Motivatoren und Enablern.

Zu Start-Ups oder jungen Unternehmen mit wendigen Strukturen passt diese Form des Arbeitens perfekt. In etablierten Organisationen mit gewachsenen Strukturen und komplexen Prozessen ist sie allerdings schwieriger anzuwenden. Wie das dennoch gelingen kann und traditionell strukturierte Unternehmen zu agilen Organisationen werden und so die digitale Transformation erfolgreich meistern können - das ist das Thema der Empowering Agile Konferenz am 16. Mai in Wien

Erfahrungsberichte & Best-Practices

Praxis, und nicht Theorie steht dabei im Mittelpunkt, der Input und Austausch von Management, Führungskräften und Mitarbeitern. Statt theoretischer Ansätze erwarten die Besucher ungeschönte Einblicke, überwundene Schwierigkeiten, persönliche Aha-Momente und anstehende Herausforderungen. Vertreter führender Unternehmen berichten in Keynotes, Best Practices und Panel-Diskussionen über ihre Erfahrungen bei der Anwendung von agilem Mindset und Toolset.

Unter den 28 Speakern sind etwa Manfred Immitzer, CEO & CDO von Porsche Informatik, Natascha Kantauer-Gansch, Chief Customer Officer Consumer von A1 oder Gerhard Luftensteiner, CEO von KEBA.

KEBA-CEO Luftensteiner weiß als Vorstandschef der Spezialisten für innovative Automatisierungslösungen beispielsweise von einen radikalen aber erfolgreichen Umstrukturierungsprozess zu berichten, bei dem die klassisch-hierarchische Unternehmensorganisation durch ein zukunftsträchtiges, mitarbeiterzentriertes Modell ersetzt wurde.

Alfred Mahringer, Leiter Corporate Process- und Projectmanagement der A1 Telekom Austria AG und Mitveranstalter der Konferenz, erklärt: „In nahezu allen Industrien sehen wir eine enorme Zunahme von Dynamik, Komplexität und Internationalisierung. Etablierte Organisationen bringen in diese mehr und mehr digitalisierte Welt unglaubliche Stärken mit ein, sind aber auch mit einer radikalen Veränderung und stetig steigenden Herausforderungen konfrontiert." Viele Unternehmen gehen den Weg schon erfolgreich und wachsen überdurchschnittlich. Mahringer: "Der Großteil der etablierten Organisationen in Österreich ist aber gerade am Lernen und Experimentieren. Bei der Empowering Agile Konferenz stehen daher der Austausch und das Lernen von den Besten im Mittelpunkt.“


  • Termin: 16. Mai 2019, 9:00 bis 18:00
  • Ort: Lassallestraße 9, 1020 Wien (A1 Telekom Austria Group)
  • Preis 499 € (Teams: 3+1 gratis)
  • Anmeldung und weitere Informationen www.empoweringagile.com

Digital

USA setzen Huawei auf die schwarze Liste - die Folgen

Start-ups

Hip. Vif. Tel Aviv!

Kommentar
Christian Huck

Management Commentary

Wenn klassische Kennzahlen zu kurz greifen