Apple knickt ein: Weg frei für iPhone-Entsperrung

Der Widerstand von Apple scheint gebrochen: Der US-Konzern will offenbar nun doch den "Generalschlüssel" fürs Knacken des iPhones an die US-Ermittlungsbehörden aushändigen. Das FBI bestätigte, dass die Entsperrung von iPhones nun doch ein Präzedenzfall werden kann. Und auch andere Hersteller verpflichten wird.

Apple knickt ein: Weg frei für iPhone-Entsperrung

Cupertino (Kalifornien). Kein ziviler Ungehorsam für den Schutz persönlicher Daten: US-Technologiegigant Apple will sich einer letztinstanzlichen Entscheidung zur Entsperrung von iPhones auf Geheiß der US-Sicherheitsbehörden fügen. Dies machte Apple-Anwalt Bruce Sewell am Dienstag bei einer Anhörung im US-Kongress klar. Zugleich bekräftigte er die Kritik am Verlangen der US-Bundespolizei FBI.

Sewell wies Vorwürfe der US-Regierung zurück, wonach es sich bei der strikten iPhone-Entschlüsselung um einen Marketingtrick handle. Es gehe um die Vertraulichkeit der persönlichen Kommunikation. Ein Code zur Entschlüsselung des iPhones des San-Bernardino-Attentäters "würde auf jedem Telefon funktionieren", warnte der Apple-Anwalt.

FBI-Direktor James Comey räumte in der Kongressanhörung ein, dass die Entschlüsselung des Islamisten-Telefons zu einem Präzedenzfall werden könnte. Sollte Apple das Handy entsperren müssen, könnte das FBI den Entscheid auch auf andere Fälle übertragen, sagte er. Damit weicht Corney von seiner Aussage aus der vergangenen Woche ab, als er sagte, die geforderte Entsperrung sei kein Wegbereiter für weitere Fälle.

Das FBI untersucht derzeit, ob die Attentäter von San Bernardino mit der Extremisten-Miliz IS in Kontakt standen. Dafür will das Justizministerium Apple per Gerichtsurteil zwingen, das iPhone eines Angreifers für die Ermittler zu entschlüsseln. Doch der Technologiekonzern wehrt sich dagegen und spricht von einem gefährlichen Präzedenzfall.

Webex, Pionier im Bereich der Videoconferencing und Collaboration Lösungen, kann mit herausragenden Funktionen für den Business-Einsatz punkten.

Webex by Cisco – Goldstandard der Collaboration Software

Webex ist eine Collaboration Software für Unternehmen und gehört zum IT- …

Augmented Reality Lösungen von TeramViewer ermöglichen neuartige Lösungen wie den Remote-Support bei Reparaturen, Wartungen oder Störungen von Produktionsanlagen.

TeamViewer: Fernwartung und Support mit Augmented Reality

TeamViewer, ursprünglich als Fernwartung-Software für IT-Support …

Das Cyber-Risiko für Unternehmen ist zuletzt stark gestiegen. Dennoch bleiben effiziente Schutzmaßnahmen oft außen vor.

Cybercrime: Jeder kann das nächste Opfer sein

Die Bedrohung von Cyberattacken wächst. Hacker nehmen vermehrt kleinere …

Dropbox ist 2007 als File-Hosting-Anbieter für private Zwecke gestartet, bietet mittlerweile aber ausgeklügelte Collaboration-Lösungen für Unternehmen an.

Dropbox – Sichere Zusammenarbeit für Ihr Team

Dropbox bietet Teams die Möglichkeit, Daten und Dokumemte organsiert und …