Wie die Automatisierung Teams smarter macht

Wie die Automatisierung Teams smarter macht

Tagtäglich sind unzählige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit der Abwicklung wiederkehrender, kleinteiliger Routineaufgaben beschäftigt. Und zahlreiche Teams verbringen Stunden damit, Pläne zu aktualisieren, Änderungen untereinander zu kommunizieren und Reportings zu erstellen. Diese Arbeitsschritte sind jedoch nicht nur ineffizient, sondern lassen gleichzeitig auch enorm viel Spielraum für menschliches Versagen.

Die Automatisierung bringt zahlreiche Vorteile mit sich
Während die Autoindustrie, bereits seit einigen Jahrzehnten auf den Einsatz von speziellen Industrierobotern setzt, um bestimmte Produktionsschritte zu automatisieren, ist die Automatisierung wiederkehrender Bürotätigkeiten bei Industrie-fernen Unternehmen bislang noch eher unüblich.


Dabei bieten sich für Unternehmen, die auf Automatisierungs-Technologien setzen, zahlreiche Vorteile wie beispielsweise die Senkung der Personalkosten, Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz der Mitarbeiter sowie die Minimierung der Fehleranfälligkeit bei unterschiedlichsten Arbeitsschritten.

Maximale Zeitersparnis dank Automatisierungs-Technologien
Die Ergebnisse aus dem Forrester-Bericht zu „The Total Economic Impact™ of Microsoft Office 365 Project Portfolio Management” verdeutlichen die Vorteile, die durch den Einsatz von Automatisierungs-Lösungen wie Microsoft Project erzielt werden können. So lässt sich mittels Project die benötigte Zeit für die Erstellung von Zeitplänen und anderen Meilensteinberichten im Projektmanagement von rund 45 Minuten pro Woche auf wenige Sekunden reduzieren. Pro Mitarbeiter entspricht dies einer Zeitersparnis von durchschnittlich 39 Stunden pro Jahr1 .

Mehr Transparenz im Team durch Automatisierung
Darüber hinaus lassen sich mit Microsofts Projektmanagement-Tool Zeitpläne und Aufgabenzuteilungen mittels weniger Klicks updaten und mit den zuständigen Teammitgliedern teilen. So bleiben alle Arbeitsabläufe transparent und allen Beteiligten stehen stets die aktuellsten Informationen in einer umfassenden Lösungsumgebung zur Verfügung. Das wiederum wirkt sich positiv auf die teaminterne Koordination, sowie die jeweiligen Zuständigkeiten und Verantwortlichkeit aus.

Automatisierungs-Prozesse unterstützen Führungskräfte
Auch Führungskräfte profitieren von den vielfältigen Automatisierungsmöglichkeiten, die Microsoft Project ihnen bietet. So können Teamleiter beispielsweise Anpassungen anberaumter Zeitpläne mit nur einem Klick teilen und müssen nicht mehr jedes einzelne Teammitglied via E-Mail über etwaige Updates verständigen. Darüber hinaus lassen sich alle Informationen zu einem Projekt in Echtzeit über das geteilte Dashboard mit allen relevanten Nutzern teilen. So bleiben Projektmanager, externe Mitarbeiter und Führungskräfte gleichermaßen auf dem Laufenden.

Weiterführende Informationen:
Weitere Informationen über Microsofts Projekt-, Ressourcen- und Portfoliomanagement-Software finden Sie auf der Project Homepage.

Quelle: https://profile.microsoft.com/RegSysProfileCenter/wizardnp.aspx?wizid=63463bb6-8408-43c7-8c5e-39f08af32a40&lcid=1033

In Kooperation mit Microsoft

safeIT: Sicherheit im Wandel

Social Hacking: Mein bester Feind

safeIT: Sicherheit im Wandel

Datenschutz-Verordnung: Die Zeit zum Handeln ist gekommen

safeIT: Sicherheit im Wandel

"Wir nehmen das Thema Security sehr ernst"