Insolvenz des Ticketbüros "Venetto" in Wien

Insolvenz des Ticketbüros "Venetto" in Wien

Unter anderem wurden von Venetto Tickets für den kommenden Ball der Wiener Philharmoniker verkauft.

Über das Wiener Ticketbüro Venetto, das den Fokus vor allem auf nationale Veranstaltungen legt, wurde ein Konkursverfahren eröffnet. Gläubiger können ihre Forderungen bis zum 20.9. anmelden.

Bei der Venetto Kartenvertriebs Gesellschaft m.b.H.am Opernring 21 in Wien können Kunden Tickets zu diversen Veranstaltungen, vor allem innerhalb Österreichs, kaufen. Das 1993 gegründete Unternehmen wurde bereits 2010 mit einer Insolvenz konfrontiert und hat damals ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung durchlaufen - nun wurde vom Handelsgericht Wien ein Konkursverfahren eröffnet.

Da die Insolvenzeröffnung auf Antrag eines Gläubigers erfolgt ist, liegen derzeit keine überprüfbaren Informationen über die Ursachen der eingetretenen Insolvenz vor. Ebenso können heute noch keine konkreten Angaben betreffend die Passiva gemacht werden. Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 20.09.2016 (gerichtliche Anmeldefrist) über den KSV1870 angemeldet werden.

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 11. Dezember 2017

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 7. Dezember 2017

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 6. Dezember 2017