Erste Unister-Tochter stellt Insolvenzantrag

Die Urlaubstours GmbH, Tochter der Unister Travel Betriebsgesellschaft GmbH, stellt einen Insolvenzantrag. Der Reiseveranstalter nimmt vorerst keine Buchungen mehr an.

Erste Unister-Tochter stellt Insolvenzantrag

Kurz nach dem Insolvenzantrag des Leipziger Internetunternehmens Unister Holding ist nun auch das erste Tochterunternehmen in Schieflage geraten. Die Urlaubstours GmbH stellte einen Insolvenzantrag, wie der vorläufige Unister-Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Dienstagabend mitteilte. Sie ist eine Tochter der Unister Travel Betriebsgesellschaft GmbH. Im Gegensatz zu den Unister-Reiseportalen ist Urlaubstours ein Reiseveranstalter. Urlaubstours nehme vorerst keine Buchungen mehr an. Bereits gebuchte Reisen fänden aber statt. Am Montag hatte bereits die Unister Holding GmbH Insolvenz angemeldet.

Das aktive Forderungsmanagment gehört zu den Pflichten eines jeden Unternehmens.

Forderungsmanagement: Zahlungskrisen aktiv vorbeugen

Wenn Kunden ihre Rechnungen schuldig bleiben kann das auch solvente …

Die Sanktionen gegen die russische Sberbank führen zum Aus der Sberbank Europe AG.

Sberbank-Insolvenz und Milliardenschaden abgewendet

Die Insolvenz der in Wien ansässigen Sberbank Europe AG konnte doch noch …

Austrian Business Check: Ein Aufschwung mit Delle

Der Aufschwung hat einen gehörigen Dämpfer bekommen. Der KSV1870 sieht in …

Für immer geschlossen: Jede Vierte Firmenpleite war im Jahr 2021 Corona-bedingt.

Corona-Bilanz: Jede vierte Firmenpleite wegen der Pandemie

„Unbeherrschbare Umstände“, zurückzuführen auf die Corona-Pandemie, haben …