Waymo schickt Roboterautos allein auf Straße

Das zum Google Konzern gehörende Unternehmen Waymo hat im US-Bundesstaat Arizona erstmals fahrerlose Autos im Einsatz.

Waymo schickt Roboterautos allein auf Straße

Die Google-Schwesterfirma Waymo hat in den USA erstmals selbstfahrende Autos ohne Menschen am Steuer auf öffentliche Straßen gebracht. Zunächst sind 100 komplett autonome Fahrzeuge, die von einer geschlossenen Testgruppe genutzt werden können, in der Stadt Phoenix im US-Bundesstaat Arizona unterwegs.

Bisher werden in Kooperation mit Fiat Chrysler Minivans des Modells Chrysler Pacifica umgerüstet. Diese Flotte wird gerade von 100 auf 600 Fahrzeuge aufgestockt. Daraus soll, wie Waymo-Chef John Krafcik auf der Internet-Konferenz "Web Summit" in Lissabon erklärte, ein autonomer Fahrdienst für alle Einwohner der Stadt entstehen, der per App buchbar sein soll.

Die Firma, in der die Entwicklung der einstigen Google-Roboterautos gebündelt wurde, will ihre Technologie zum autonomen Fahren auch Autoherstellern anbieten.

Firmenwagen und Sachbezug: Diese Modelle sind steuerbegünstigt

Der CO2-Grenzwert für den begünstigten Sachbezug für Dienstautos sinkt …

Audi- und VW-Konzernvorständin Hildegard Wortmann

VW- und Audi Vorständin Wortmann: "Wir haben die Krise genutzt"

Herbert Diess tritt mit 1. September vorzeitig als Vorstandsvorsitzender …

So viel kostet Ihr Auto im Monat

Wie viel ein Auto im Monat inklusive Anschaffungskosten, Wertverlust, …

Dienstauto: Mit diesen Methoden zahlen Sie weniger Pkw-Sachbezug

Privat genutzte Dienstwagen können den Nutzern teuer kommen. Doch eine …