Spritpreise: Tanken wird wieder teurer

Spritpreise: Tanken wird wieder teurer

Autofahrer müssen beim Tanken wieder tiefer in die Tasche greifen. Seit Anfang August haben die Spritpreise an Österreichs Tankstellen wieder merklich angezogen.

Benzin und Diesel werden in Österreich - sehr zum Missfallen der Autofahrer wieder teurer. So kostete der Liter Super in der vergangenen Woche österreichweit durchschnittlich 1,109 Euro. Das ist ein Anstieg um drei Cent gegenüber der ersten Augustwoche. Bei Diesel beträgt die Preissteigerung sogar 4,2 Cent. Der Durchschnittspreis lag Ende des Monats demnach bei 1,040 Euro.

Trotz des Aufwärtstrends war Tanken im August um rund zwei Cent günstiger als im Juli. Nach wie vor gibt es in allen Bundesländern mit der Ausnahme von Vorarlberg Tankstellen, an denen der Liter Diesel um unter einen Euro angeboten wird. Für den Liter Super zahlt man an den günstigsten Tankstellen weiterhin knapp über einem Euro.

Am teuersten ist das Tanken in Österreich entlang der Autobahnen. Die Aufschläge den Raststationen gehen durchaus ins Geld. Die Differenz zwischen der günstigsten und der teuersten Tankstelle beträgt 38 Cent. Bei einer 50-Liter-Tankfüllung bezahlt man somit um rund 19 Euro mehr.

Vor allem bei Autobahnfahrten lohnt es sich daher, Preise vorab zu vergleichen und zwischendurch einmal kurz einen Abstecher zu machen.


Service

Spritpreisrechner

Die günstigsten Spritpreise in Ihrer Nähe finden Sie mit dem Spritpreisrechner der Autorevue.

Sachbezug: Luxuslimos unterbieten sich mit niedrigen C02-Werten

Auto & Mobilität

Sachbezug: Luxuslimos unterbieten sich mit niedrigen C02-Werten

Auto & Mobilität

Test Drive Peugeot 508: Göttliche Limousine aus Frankreich

Die Regierung will Vorrang für E-Autos, doch die Pläne sind umstritten.

Auto & Mobilität

Aufregung um E-Mobility-Pläne der Bundesregierung