So funktioniert die digitale Vignette

So funktioniert die digitale Vignette

Klicken oder picken lautet beim Vignettenkauf neuerdings die Devise.

Mit 23. November ist der Verkauf der Klebevignette für alle Mautstraßenbenützer in Österreich gestartet. Erstmals wird auch eine digitale Vignette angeboten. Welche Vorteile sie hat, worauf man achten sollte, was sie kostet und wie sie funktioniert.

Mit 23. November ist der Verkauf der Klebevignette für die Benützung der österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen im Jahr 2018 gestartet. Doch bereits seit dem 8. November können Autobesitzer online eine digitale Vignette bestellen. „Wir haben bereits über 115.000 Stück verkauft“, resümiert Alexander Holzedl, Sprecher der Asfinag zum Verkaufsstart der Klebevignette. Damit hat der Verkauf der Vignette auch so früh gestartet wie noch nie. „Die meisten Vignetten werden erfahrungsgemäß im Dezember und Jänner gekauft“, weiß Holzedl. Schließlich gilt die alte Vignette stets bis zum 31. Jänner des jeweils nächsten Jahres.

Digitale Vignette nicht mehr an Auto sondern an Kennzeichen gekoppelt

Die neue Online-Vignette hat zwei entscheidende Vorteile: Diese ist nicht mehr an ein Fahrzeug gebunden, sondern an das Autokennzeichen. „Durch die digitale Vignette können so bis zu drei unterschiedliche Fahrzeuge genutzt werden“, erklärt Holzedl. Und das lästige Kleben an der Windschutzscheibe entfällt. Und somit auch das lästige Kratzen, um die Vignette wieder zu entfernen. Doch Vorsicht, die digitale Vignette ist nicht sofort ab dem Kauf einsetzbar, sondern erst 18 Tage nach der Zahlung. Damit wird die Autobahninfrastruktur-Gesellschaft den Konsumentenschutzbedingungen gerecht. „Für spontane Fahrten ist daher nach wie vor die Klebevignette besser geeignet“, schränkt der Asfinag-Sprecher ein.

Ab sofort bietet die Asfinag Pkw- und Motorrad-Besitzern mit der Digitalen Vignette eine bequeme Alternative zur Klebevignette.

Eine Ausnahme gibt es für Unternehmer: Für Unternehmer gilt das Rücktrittsrecht bei Online-Käufen nicht. Das heißt: Sie können die Digitale Vignette und die Digitale Jahreskarte sofort nutzen. Unternehmer müssen beim Kauf ihren Status den Allgemeinen Nutzungsbedingungen der Asfinag entsprechend erklären und garantieren. Die Kosten für die Vignette sind für Unternehmer und Konsumenten identisch.

Neue Prüfgeräte zur Kontrolle

Wer auf einer Autobahn oder Schnellstraße kontrolliert wird, muss, obwohl er keine sichtbare Vignette auf der Windschutzscheibe kleben hat, trotzdem nicht stehen bleiben. Holzedl: „Wir haben bei den Kontrollgeräten aufgerüstet.“

So wird künftig, wenn die Vignette durch Sichtkontrollen der Mautaufsicht geprüft wird, ein zusätzliches Gerät eingesetzt, das ein paar Meter davor positioniert wird. Dieses prüft, ob eine digitale Vignette vorliegt, wenn keine an der Scheibe angebracht ist. Der nachfolgende Kontrollposten weiß dann Bescheid. „Jene, die eine digitale Vignette haben, müssen daher bei Kontrollen nicht anhalten“, erläutert der Asfinag-Sprecher.

Flexible Kontrollen

Insgesamt nehmen schon jetzt rund 100 Mitarbeiter der Asfinag Sichtkontrollen vor. Zusätzlich sind an 13 Stellen der Mautstrecken Geräte installiert, die Autos automatisch auf die Vignette prüfen. Diese 13 Standorte wechseln laufend.

Ist ein Fahrer auf einer Mautstrecke ohne Vignette unterwegs und wird erwischt, wird eine Strafe von 120 Euro fällig.

Gleicher Preis

Die digitale Vignette gibt es sowohl für eine Jahresvignette als auch für ein 2-Monats- und 10-Tages-Variante. Auch bei Vignetten, die nur Monate oder Tage gelten, gilt jedoch ebenfalls die 18-Tagesfrist. Die Kosten sind gleich wie bei der Klebevignette. Für die Asfinag ist die Online-Vignette laut eigenen Angaben kein Geschäft. "Da die digitale Vignette auch für Besitzer von Wechselkennzeichen gilt, entgehen uns Einnahmen. Aber wir wollen unser Mautangebot um eine zeitgemäße Variante erweitern“, begründet Asfinag-Mann Holzedl den Schritt.

Die Preisliste (Auto / Motorrad)

  • Jahresvignette: 87,30 € / 34,70 € (1 Prozent mehr als im Vorjahr)
  • 2-Monatsvignette: 26,20 € / 13,10 €
  • 10-Tagesvignette: 9 € / 5,20 €
  • Streckenmaut Wer nur bestimmte Autobahnen nutzen will, wie die A13 Brenner Autobahn oder die A9 Pyhrn/Gleinamltunnel, kann eine Streckenmaut lösen. Dazu muss der Nutzer online die entsprechende Strecke auswählen

So funktioniert der Online-Kauf

Hier können Sie die Digitale Vignette kaufen: Asfinag Online-Shop. Für den Kauf ist nur das Kennzeichen des Fahrzeugs sowie eine E-Mailadresse einzugeben. Gezahlt werden kann mit Kreditkarte, Paypal oder Sofortüberweisung.

Interview
Klaus Bischoff, Chefdesigner der Marke Volkswagen

Auto & Mobilität

VW-Chefdesigner Bischoff: "Unser neuer Job heißt Vereinfachung"

Ferrari, Porsche & Co: Das verdienen Luxusautobauer pro Auto

Auto & Mobilität

Ferrari, Porsche & Co: Das verdienen Luxusautobauer pro Auto

Auto & Mobilität

Strengere Abgastests sorgen für Boom bei Neuwagenkauf