Bis zum Jahr 2020 soll es 250 Millionen vernetzte Autos geben

Bis zum Jahr 2020 soll es 250 Millionen vernetzte Autos geben

Auto und Internet wachsen zusammen: Bis 2020 soll das Internet zumindest in einem von fünf Autos serienmäßig mit vom Band gehen.

Stamford (Connecticut)/USA. Bis zum Jahr 2020 werden nach Schätzungen des IT-Marktforschers Gartner 250 Millionen Autos mit Internet-Anschluss auf den Straßen sein. Damit werde rund jedes fünfte Fahrzeug vernetzt sein, prognostizierte Gartner am Montag. Das werde auch die Entwicklung des automatisierten Fahrens beschleunigen. Telematische Anwendungen, Anwendungen zum sogenannten automatisierte Fahren, Unterhaltung und Mobilitätsservices sind dabei die Hauptanwendungen des "Connected Car".

Insgesamt rechnet Gartner für das Jahr 2020 mit 25 Milliarden vernetzten Gegenständen vom Auto bis zu Küchenutensilien. Andere in der Branche wie der Chef des Mobilfunk-Ausrüsters Ericsson, Hans Vestberg, setzen ihre Schätzung doppelt so hoch an.

In Deutschland soll bald eine Teststrecke eingerichtet werden, aud der das "Selbstfahrende Auto" Auto gestetsted werden soll. Laut Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) ist das "Digitales Testfeld Autobahn" auf der Autobahn A9 als Pilotprojekt geplant. Dort sollten sowohl Autos mit Assistenzsystemen als auch später vollautomatisierte Fahrzeuge fahren können.

Christian Schneider, Digitalchef bei FCA

Werbung, Marketing & PR

"Die Digitalbranche ist zu sehr auf Klicks fixiert"

Wirtschaft

Autohandel im Wandel: Daimler forciert Online-Verkauf

Auto & Mobilität

So steuert BMW seine Werke mit Hilfe künstlicher Intelligenz

Wirtschaft

Red-Bull-Chef Mateschitz hält wenig von Elektromobilität