trend Podcast: Autos alleine unterwegs

Mit den Augen des Laserscanners: Wie ein selbstfahrendes Auto die Umwelt sieht

Mit den Augen des Laserscanners: Wie ein selbstfahrendes Auto seine Umwelt sieht

Die Entwicklung von selbstfahrenden Autos läuft auf Hochtouren. Die ersten Prototypen sind bereits unterwegs. Geballtes Know-how und modernste Technik kommen dabei von österreichischen Unternehmen und Forschern. Im trend-Podcast analysiert Oliver Judex den aktuellen Stand der Technik.

Oliver Judex untersucht im trend Podcast, wie weit die Technologie rund um selbstfahrende Autos bereits fortgeschritten ist und wie österreichische Unternehmen und Forscher bei der Entwicklung mitmischen.


Der trend Podcast zum Thema autonomes Fahren

Selbstfahrende Autos mit Herz und Hirn: Wie Autos das vollautonome Fahren erlernen

trend Podcast abonnieren


Der weite Weg

Fünf Stufen in Richtung vollautonomes Fahren

Die Augen und Ohren der Autos: Selbstfahrende Autos sind mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestatet. Die wichtigsten davon sind in der Grafik dargestellt.

Die Augen und Ohren der Autos: Selbstfahrende Autos sind mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestatet. Die wichtigsten davon sind in der Grafik dargestellt.

  • Stufe 1 ASSISTIERTES FAHREN. Fahrer fährt dauerhaft selbst, das System unterstützt zum Beispiel durch einen Tempomat.
  • Stufe 2 TEILAUTOMATISIERTES FAHREN. Fahrer fährt selbst, wird aber in bestimmten Situationen umfassend unterstützt, etwa mit adaptiver Geschwindigkeitskontrolle, Spurhalteautomatik oder Stauassistenten. Ist in Mittel-und vor allem Oberklasseautos bereits üblich.
  • Stufe 3 HOCHAUTOMATISIERTES FAHREN. Fahrer muss nicht mehr dauerhaft selbst fahren oder das System überwachen, vor allem zunächst auf Autobahnen; Überholmanöver werden selbstständig durchgeführt. Der Fahrer muss jedoch jederzeit übernehmen können. Manche Autosysteme können dies theoretisch bereits, jedoch sind die Funktionen nicht freigeschaltet bzw. nur für Testfahrten zugelassen.
  • Stufe 4 VOLLAUTOMATISIERTES FAHREN. Das Fahrzeug wird die meiste Zeit vom System gesteuert, gedacht vor allem für spezifische Anwendungsfälle wie etwa auf Autobahnen, auf speziellen Spuren im Stadtverkehr, für den Einsatz im öffentlichen Verkehr oder im Logistikbereich. Wird ab 2021/22 erwartet.
  • Stufe 5 FAHRERLOSES FAHREN. Die Autos sind ohne Fahrer unterwegs und kommen mit jedem Verkehrsumfeld zurecht. Wann diese Stufe erreicht werden wird, ist noch völlig offen.

Auto & Mobilität

Selbstfahrende Autos: „Aufwand immens, Preise unerschwinglich“

Von links: Thorsten Niklass (CEO Elli) und Martin Klässner (CEO has.to.be)

Start-ups

E-Ladestationen: Start-up has.to.be kooperiert mit Volkswagen

Kommentar
Mobility-Expertin Sylvie Römer, Horváth & Partners

Management Commentary

Smart Mobility - eine Hoffnung für die Städte

Citroen 2CV

Auto & Mobilität

100 Jahre Citroën, 70 Jahre 2CV: Jubiläum mit Ente