Mit dem Macan soll der dritte Elektro-Porsche an den Start

Mit dem Macan soll der dritte Elektro-Porsche an den Start

Der neue Macan, noch ohne Elektroantrieb.

Porsche erhöht bei der Entwicklung von Elektroautos die Schlagzahl. Zwei Modelle mit E-Antrieb stehen kurz vor dem Marktstart. Als nächstes soll aus dem Macan ein vollektrischer Sport-SUV werden. Die Elektroambitionen der Sportwagenschmiede bis 2025 sind beachtlich.

Vor gar nicht allzu langer Zeit wären Porsche, die nur elektrisch betrieben werden, ein No-Go gewesen. Jetzt scheint es ein Must-have der Autohersteller, selbst solcher mit Rennwagen-Genen, werden. Schon bald macht Porsche mit seinen Elektroambitionen ernst. Ende 2019 soll mit dem Taycan der erste rein elektrisch angetriebene Sportwagen von Porsche auf den Markt kommen – wenig später ein Derivat davon, der Taycan Cross Turismo.

Dem nicht genug, schmieden die Automobilingenieure der deutschen Sportwagenschmiede schon am nächsten Projekt: Der Porsche Macan soll zum Elektro-SUV werden.

Sechs Milliarden Euro für die Elektromobilität
Dabei soll es nicht bleiben. Die Elektromobilität ist auch bei Porsche längst nicht mehr nur ein Feigenblatt. "Bis 2022 investieren wir mehr als sechs Milliarden Euro in die Elektromobilität und bis 2025 könnte bereits jedes zweite Neufahrzeug von Porsche einen Elektroantrieb haben", sagt Porsche-Chef Oliver Blume. In den nächsten zehn Jahren setzt Porsche auf einen Antriebsmix aus weiter optimierten Benzinmotoren, Plug-in-Hybridmodellen und rein elektrisch betriebene Sportwagen.

Macan, Cayenne, Boxster und Panamera als nächstes
Laut Blume steht fest, dass die Baureihen Macan, Cayenne, Boxster und Panamera nacheinander auf Elektroantrieb umgestellt werden sollen. Ab 2027 soll nur noch der 911er mit Verbrenner unterwegs sein.

Taycan wird von 800 Volt angetrieben
Für die Elektrooffensive wurde der Standort Leipzig auserkoren. Dort sollen auf der bestehenden Fertigungslinie künftig vollelektrische Fahrzeuge produziert werden. Den Startschuss für die Elektrifizierung macht die nächste Generation des Macan. Der Kompakt-SUV verfügt wie der Taycan über die 800-Volt-Technologie und basiert auf der in Zusammenarbeit mit der Audi entwickelten PPE-Architektur (Premium Platform Electric). Zum Vergleich: Das Tesla Model S hat zwischen 225 und 449 kW.

Für all jene, die schon in den Elektrostartlöchern scharren, können ab Ende des Jahres mit dem Taycan loslegen. Zwei Elektromotoren mit insgesamt 600 PS bringen es in der Spitzenversion in 3,5 Sekunden auf 100 km/h.

Bei Porsche geht man davon aus, dass bereits bis 2025 mehr als 75 Prozent aller verkauften Porsche reine Elektroautos sein könnten.

Mit den Augen des Laserscanners: Wie ein selbstfahrendes Auto die Umwelt sieht

trend Podcast - Wirtschaft zum Hören

trend Podcast: Autos alleine unterwegs

Tesla Model Y

Auto & Mobilität

Tesla Model Y - Elon Musks nächste große Wette

Auto & Mobilität

Test Drive BMW X5: Edler Ritter mit Grips